06.08.2022 (Sa) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Ⓞ Soli-Vokü: Solidaridad Antirrepresiva Berlin

Image

Tapas, Bingo, Cocktails, Musik

Stop celebrating genocide!

Spenden für Pablo Absolución Valladolid

Dem antikolonialen Aktivisten Pablo vom Kollektiv Yesca wirft die spanische Staatsanwaltschaft vor, in der kastillischen Stadt Valladolid die Statue von Christoph Kolumbus mit Farbe beschmiert zu haben. Ihm drohen dafür 5 Jahre Gefängnis.

 
05.08.2022 (Fr) 18:00 Uhr Kottbusser Tor, Kreuzberg

⚐ Kundgebung/Demo: Freiheit für Michailidis – der Kampf geht weiter!

Image

Poster, color, web (jpg)

Poster, black/white, print (jpg)

18⁰⁰ Kundgebung / 19⁰⁰ Demo

Der griechische Anarchist Giannis Michailidis hat seinen Hungerstreik für seine Freilassung unterbrochen. Aber er ist immer noch nicht frei. Während Vergewaltiger aus der Prominenten-Clique keine Strafe erhalten, werden derzeit Demos gegen Femizide – wie zuletzt vor dem griechischen Parlament – von der Polizei niedergeknüppelt. Die illegalen Pushbacks von Refugees mit sehr vielen Toten an Griechenlands Grenzen hören nicht auf. Und der Ausnahmezustand wurde bis Oktober in Athen ausgerufen, weil schon jetzt massive Proteste der Bevölkerung gegen Gentrifizierung und gegen die Rodung eines Parks wegen dem Bau einer U-Bahn-Station mitten im rebellischen Exarchia befürchtet werden.

Auch hier sind wir solidarisch mit den Protesten aller rebellischen Nachbarschaften, wie u.a. dem sich formierenden Protest gegen die geplante Polizeistation am Kottbusser Tor.

Deswegen rufen wir weiterhin zur Kundgebung (+ Demo) am 5. August in Kreuzberg auf und sagen: „Freiheit für Giannis Michailidis – der Kampf geht weiter!“

 
02.08.2022 (Di) 19:00 Uhr im NewYorck, Bethanien / Mariannenplatz, Berlin-Kreuzberg

⏍ Offene Versammlung: Freiheit für Giannis Michailidis

Image

Fight now - Aufruf zu Solidaritätsaktionen mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Giannis Michailidis (Solidarity Assembly with Giannis Michailidis Berlin)

⏍ Offenes Treffen: Dienstag, 2. August um 19 Uhr im NewYorck im Bethanien

⚐ Demo: Freitag, 5. August um 18 Uhr, Kottbusser Tor

Der griechische Staat ist nun eine Stufe höher gegangen bei dem Versuch Giannis zu ermorden. Achtet auf aktuelle Ankündigungen und kämpft jetzt!

Update und Aufruf zur offenen Versammlung und Demo in Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Giannis Michailidis

Über 65 Tage sind vergangen, seit der anarchistische politische Gefangene Giannis Michailidis am 23. Mai im Malandrinos-Gefängnis, im zunehmend autoritären Griechenland unter der neuen Junta-Regierung der Nea Dimokratia, in den Hungerstreik trat. Seitdem kämpft er gegen seine unrechtmäßige Inhaftierung in “Präventivhaft“ und für die Freiheit aller, denn "Der Kampf für die Freiheit eines Einzelnen, der Kampf für die Freiheit aller... bis zur Zerstörung des letzten Käfigs" (G.M.).

Von Anfang an wurde dieser Kampf durch eine internationale Kampagne unterstützt, die weit über die Grenzen Griechenlands hinausging. Es hat viele Aktionen gegeben, von Demonstrationen über Besetzungen bis hin zu militanteren Aktionen.

Am Montag (25. Juni) fand der Gerichtstermin statt, der über seine Freilassung entscheiden sollte. Die Entscheidung wurde trotz des kritischen Gesundheitszustands von Giannis auf die nächsten Tage vertagt. Sein Körper ist extrem schwach geworden; seine Magenschmerzen erlauben es ihm nicht mehr, sich hinzulegen, und seit einigen Tagen kann er nicht einmal mehr Wasser trinken.

Am 28.07. wurde die Entscheidung des Gerichtes in Lamia verkündet, welches in letzter Instanz die Freilassung von Giannis abgelehnt hat!

Die Forderungen von Giannis Michailidis sind ein Aufruf an alle, sich gegen die Machtausweitung des Staates über unser Leben und unsere Freiheit zu wehren und zu einer echten Gefahr für all jene zu werden, die uns unterdrücken und ausbeuten.

Aus diesen Gründen und um uns mit Giannis zu solidarisieren, rufen wir zu einer offenen Versammlung am kommenden Dienstag (2. August) und zu einer Demo am kommenden Freitag (5. August) auf.

 
30.07.2022 (Sa) 21:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Soliparty: Punk & Ska-Explosion! - Antifa-Soli-Disco für die NEA

Flyer

Flyer, Vorderseite, jpg

Flyer, Rückseite, jpg

Alle Einnahmen gehen an die North East Antifa (NEA). Wir freuen uns, wenn ihr mit einem tagesaktuellem Schnelltest kommt.

Nach längerer Pause lassen wir es im Zielona mal wieder krachen! Auf die Ohren gibt es Ska und Punk aus dem spanischen Staat, the best oft Deutsch-Punk und Pop-Hits zum Mitgrölen. Eine wahre Hit-Explosion!

21 h: Open doors/Puertas abiertas
22 h: Musik/Música

Dj:anes
Kenny Käsch (Alles fürs Zeckenherz)
Anartxo (deutsch-iberische Ska-Punk-Paella)
Uri Wilbury (Patxanga terrorista)
Mierdatronics (Jamaican vibes)

Diesen Abend „widmen“ wir einer Persönlichkeit, die auch sehr viel von Explosionen verstand. Ein Experte in solchen Dingen. Es geht um niemand geringeres als Luis Carrero Blanco, die rechte Hand Francos und dessen designierter Nachfolger. 1973 schaffte er es, der erste spanischen Kosmonaut zu werden.

An Bord seines Dodge 3700 GT erreichte der Faschist die Atmosphäre. Dieser technologische Meilenstein wurde dank der Zusammenarbeit von ETA und Blanco erreicht. Er hat sein Auto mitgebracht, die baskischen Sozialisten drei Antipanzerminen, genug für einen ungestörten Flug bis zum Mond. 49 Jahre danach feiern wir zusammen mit Genoss:innen und Freund:innen Blancos explosivem Tripp ins Weltall. Viel mehr Monarchist:innen und Faschos sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen.

Tod dem Faschismus!
Feiern und kämpfen - internationalistisch und antifaschistisch!

North East Antifa (NEA)

 
 
 
23.07.2022 (Sa) 14:00 Uhr Stadtpark Lichtenberg (Parkaue), Nähe S+U Bhf Frankfurter Allee

⚐♫ Fiesta de Solidaridad: Cuba Sí (14:00–22:00)

Plakat Link

Mit Volxküche-, Rum- und Infostände des Stadtteilladen Zielona Góra

Poster, A2, color, jpg

Flyer, A6, color, 2pages, pdf

Hintergrund zum kubanischen Gedenk- und Feiertag "M-26"

(Nach der Fiesta, ab ca. 22:30 After Hour im Stadtteilladen Zielona Góra)

Die Fiesta de Solidaridad wird am 23.07.22 ab 14:00 wieder im traditionellen Format als Open-air-Veranstaltung in der Lichtenberger Parkaue stattfinden.

  • La Brigada R.P.F (Ska-Punk aus Kolumbien)
  • Son del Nene (Son aus Kuba, Grammy Preisträger)
  • Calum Baird (Liedermacher aus Schottland)
  • Pina Lopez' Havanna Soul (Traditionelle kubanische Musik meets Modern Jazz - Berlin)

  • Politik und Kultur auf zwei Bühnen

  • Talk-Runden zu Kuba und Kolumbien
  • kubanische Gäste
  • über 60 Info Stände von Initiativen und Verlagen
  • Kinderfest
  • Salsa-Tanzkurs
  • coole Drinks

- Ab 22.00: After-Show-Party in der Zielona Góra in Berlin Friedrichshain

 
19.07.2022 (Di) 19:30 Uhr S-Bahnhof Humboldthain, Berlin-Wedding

⚐ Demonstration: 10 Jahre Revolution in Rojava

Image

Die Hoffnung auf eine andere Welt verteidigen!

Aufruf: https://kontrapolis.info/7515/

Infos, bundesweite Aktionen: anfdeutsch.com

Angemeldete Demoroute: Wiesenstr/Hochstr - Hochstr - Böttgerstr - Badstr - Exerzierstr - Schulstr - Reinickendorferstr - Schererstr - Adolfstr - Plantagenstr - Reinickendorferstr - Nettelbeckplatz

Der Kapitalismus ist das Ende der Geschichte, das können wir bestätigen. Er ist das Ende jener Geschichte, die bei den Vereinten Nationen, in Washington, Paris, Brüssel oder Berlin geschrieben wird. Doch welchen Ausgang die reelle Geschichte, die Geschichte von Unterdrückung und von Widerstand dagegen nimmt, das steht noch nicht geschrieben. In Rojava wird die Idee eines demokratischen Sozialismus mit der Praxis konfrontiert und verwirklicht, denn, um es mit den Worten Abdullah Öcalans zu halten: „Auf den Sozialismus zu bestehen heißt auf das Mensch-Sein zu bestehen“.

Eben darum müssen wir kämpfen, vor allem gegen die eigene Hoffnungslosigkeit. Lasst uns die Guerilla in den Bergen und den Widerstand in den Ebenen grüßen, denn sie sind das Bollwerk gegen den türkischen Faschismus und Imperialismus. Lasst uns die vergangenen 10 Jahre der Revolution feiern und den kommenden Jahren mit Mut und Hoffnung ins Auge blicken.

Kommt am Dienstag den 19.07 mit uns auf die Straße! Hoch die internationale Solidarität!

Widerstandskomitee Berlin

 
17.07.2022 (So) 12:00 Uhr Oranienplatz, Kreuzberg

⚐♫ Kundgebung/Fest: 10 Jahre Rojava-Revolution – 10 mîn salvegera şoreşa Rojava

Image

12:00 – 20:00

Musik/Künstler:innen:
⬝Bılınd Ibrahım ⬝Xelıl Xemgın ⬝Dıno ⬝Hekım Sefkan ⬝Koma Hıngav ⬝Ibrahım Kurdî ⬝Koma Vejın ⬝Zêrvan Lezgın ⬝Zazakı:Pınar ü Imam ⬝Dimas Mustefa ⬝wêniger: Studiyo Berlin

Redner (via Skype):
⬝Mezlûm Ebdî, Oberbefehlshaber der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) ⬝Lezgin Botan (HDP)

 
13.07.2022 (Mi) 17:00 Uhr Habersaathstraße 48 (FLINTA* & Queer space), Berlin-Mitte

⚐♫ Kundgebung: FLINTA*S STRIKE BACK – Für den Erhalt selbstverwalteter Schutzräume.

Image

-- Indymedia 14.07.2022 -- [Berlin] Bericht: #HabersaathBleibt! FLINTA*s auf der Straße – für den den Erhalt selbstverwalteter Schutzräume!

---Freie Räume 🤜🏽Real Estate GmbH---

🎵 Live-Acts
💬 Redebeiträge
🔥 Feuer-Show
👕 Siebdruck

Musikalische Unterstützung u.a. von FaulenzA (trans female rap punk folk) und Describing Unity (anarcha queer folk punk with ukulele)

 
09.07.2022 (Sa) 15:00 Uhr Amazon-Tower, U-Bhf Warschauer Straße

⚐ Demonstration: Gegen Gentrifizierung im Laskerkiez

Poster

Ihr habt uns die Stadt gestohlen, gebt sie wieder her!

laskerkiez.noblogs.org

Start: Amazon-Tower // Ubhf Warschauer Straße
Ende: Laskerwiese // Bödikerstraße

Berlin 2022: Die Gentrifizierung schreitet unablässig voran Investor:innen, Konzerne und Reiche nehmen sich das, was allen gehört: Kultur, Gewerbe, Wohnraum. Das lassen wir uns nicht länger gefallen! Deswegen demonstrieren wir gegen den Ausverkauf der Stadt: Gegen die Umgestaltung des RAW-Geländes! Gegen den Amazon-Tower. Gegen den Bau von überteuerten Mikro-Apartments für Studierende und die gleichzeitige Verdrängung von Anwohner:innen! Gegen die Schließung der „Zukunft am Ostkreuz“ für unnötige Bürogebäude! Gegen die Verlängerung der A100! Geht mit uns auf die Straße und macht deutlich, wem die Stadt gehört: Uns!

 
09.07.2022 (Sa) 13:00 Uhr Kalabal!k, Reichenberger Straße 63a

⏍ Diskussion: Kottiwache – fuck off !

Keine Bullenwache am Kotti. Die Alternative kann nur Selbstorganisierung sein. Wir wollen miteinander diskutieren, was das bedeutet und uns darüber austauschen wie ein weiterer Kampf gegen diese Wache aussehen kann. Welche Entwicklungen haben sich vor Ort bisher ergeben. Was gibt es Neues? Was wollen wir tun?

Keine Bullenwache am Kotti und nirgendwo !

 
05.07.2022 (Di) 19:30 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

⏍ Buchvorstellung: „Verändern wollte ich eine Menge. Aus dem Leben der Internationalistin Ellen Stêrk“

Image

Das Buch, das im Mai bei edition assemblage erschienen ist, erzählt das Leben von Ellen Stêrk, einer feministischen Internationalistin. Durch das Zusammenspiel persönlicher Briefe, emotionaler Erinnerungen und sachlicher Informationen ermöglicht das Buch eine Begegnung mit Ellen Stêrk nach ihrem Tod. Ihre Geschichte lädt dazu ein, Utopien zu gewinnen, Internationalismus neu zu leben, sich zu organisieren und weiterzukämpfen. Diese aus vielen Perspektiven kollektiv zusammengetragene Biografie gibt auch Einblicke in die letzten Jahrzehnte radikal linker Bezüge und feministischer Organisierungsansätze.

Zwei Personen aus dem Herausgeber:innenkollektiv lesen aus dem Buch und erzählen von Ellen sowie dem Entstehungsprozess.

(Ellen Stêrk lebte früher unter anderem im Hausprojekt der Grüni73. Sie starb 2016 an einem Krebsleiden.)

 
30.06.2022 (Do) 01:15 Uhr Bundesministerium der Justiz, Jerusalemer Str. 27, Berlin-Mitte

⚐ Demo: Solidarität mit dem hungerstreikenden anarchistischen Gefangenen Giannis Michailidis! Freiheit für Özgül Emre! Freiheit für alle Gefangenen!

Image

⚐ 19:00 bis 20:00 KUNDGEBUNG: "Freiheit für Özgül Emre und alle anderen Gefangenen": Bundesjustizministerium Jerusalemer Str. 27 (Nähe U-Bhf. Stadtmitte / Hausvogteiplatz)

⚐ 20:00 DEMO: "Solidarität mit Giannis Michailidis! Freiheit für alle Gefangenen!" DEMOROUTE: JerusalemerStr, LeipzigerStr, AxelSpringerStr, Oranienstr, Moritzplatz, Oranienplatz, Heinrichplatz, Oranienstr, SkalitzerStr, KottbusserTor

⯀ ÖZGÜL EMRE wurde am 16. Mai 2022 unter Vorwand des Paragraph 129b in Deutschland/Mannheim verhaftet und ist im Gefängnis Rohrbach seit dem 17. Mai im Hungerstreik, aus Protest gegen den Zwang des Tragens von Gefängniskleidung. Am 27. Juni ist sie gegen ihren Willen in das Justizvollzugskrankenhaus Wittlich verschleppt worden und wird mit Zwangsernährung bedroht.
Update Die politische Gefangene Özgül Emre hat am Mittwoch 29.06. ihren Hungerstreik beendet, weil ihre Hauptforderung, nicht zum Tragen von Anstaltsuniform gezwungen werden zu können, angenommen wurde. (siehe Artikel in der jungenWelt vom 30.06.2022)

⯀ GIANNIS MICHAILIDIS ist anarchistischer Gefangener in Griechenland und seit dem 12. Mai 2022 im Hungerstreik, um gegen die Verweigerung seiner längst überfälligen Freilassung zu protestieren. Am 24. Juni gab es einen Internationalen Aktionstag um auf seine aktuelle Situation aufmerksam zu machen. Laut letzten Artzberichten wird sein Zustand immer kritischer.

 
24.06.2022 (Fr) 18:00 Uhr Kottbusser Tor, Kreuzberg

⚐ Kundgebung/Demo: Solidarität mit dem Hungerstreikenden Giannis Michailidis in Griechenland

 
24.06.2022 (Fr) 18:00 Uhr Kottbusser Tor

ⓘ Berlin: Mobilisierungsaktion zum Internationalen Aktionstag 24. Juni in Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Ginannis Michailidis in Griechenland

Source: https://de.indymedia.org/node/200876

Image

Am Samstag 18.06.2022 gab es in Kreuzberg kurze Mobilisierungsaktionen mit Transpi und Flyer-Verteilung, um zur Kundgebung am 24.06.2022 am Kottbusser Tor 18 Uhr aufzurufen, und um auf den Hungerstreik von Ginannis Michailidis in Griechenland aufmerksam zu machen. Hierzu wurden die umliegenden Kieze rund um das Kottbusser Tor aufgesucht, wo verschiedene Kiezaktivitäten stattfanden.

 
 
27.05.2022 (Fr) 19:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Soli Concert: In lovin memory of Sergio En Caceres

Poster

Vokü 19:00 // Show 20:00

After dedicating his life to his loved ones and to Hardcore-Punk, our friend Sergio passed away last January. Since he never stopped caring about his friends and his favourite type of music, we thought we owe him this show.

On Stage:
Wipe Out (Punk from the gutters of Frank Zappa Str. - Special reunion - bandcamp)
Sputa (Hardcore Punk, also from Frank Zappa Str. - bandcamp)
Äss-Äult (Raw Punk Caballeros straight from Köpi in your face - bandcamp)
Abscond (super fresh band/first show - Combat Rock)

On the same night, we will present a fanzine dedicated to celebrate Sergio's life.

The entrance money will go to MOVICE, movement of victims of state crimes in Colombia.

NO NAZI, NO SEXISM, NO BULLSHIT

 
23.05.2022 (Mo) 20:00 Uhr New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2a, Berlin-Kreuzberg

⏍ Anarchistisches Infocafé: Wie verhindern wir die geplante Bullenwache am Kotti?

Image

Es wird einen Input zur geplanten Bullenwache am Kottbusser Tor geben.

Anschließend wollen wir gemeinsam diskutieren und überlegen, wie wir diese verhindern können.

Auch erwartet euch ein kleines Quiz zum Polizeibericht. Ihr seid also gefragt, euch einzubringen.

Ab 19:30 gibt es leckere vegane Küfa

 
14.05.2022 (Sa) 19:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Antirepression Masked Soli-Party

Image

We wear masks not to hide our identity but to reveal it.

Infotables
Distro
Vokü (vegan raccatouille and rice)
Soli-Spritz and soli-Mojito
Dj-Set: Summer Disco, Kali Yuga (old school electro), Mosi, Dj Fish (italicus-80's...a far l'amore comincia tu)
Live-Set: Tek-S (tekno)

Masked soliparty: feel free to leave your usual clothes at home if you like!

 
14.05.2022 (Sa) 11:00 Uhr Potsdamer Platz

⚐ Bundesweite Demo: Defend Kurdistan – Against Turkish occupation and American imperialism!

Image

„Mit Gewehren, Bomben und Granaten der NATO Kräfte versuchen sie den Willen der Menschen zu brechen und die Geschichte umzuschreiben. Doch die Bevölkerung, ihre Verteidigungskräfte und die Guerilla sind entschlossen Widerstand zu leisten und ihre eigene Geschichte der Freiheit zu schreiben.
Lasst uns gemeinsam die Revolution verteidigen! Nieder mit dem Faschismus und dem Imperialismus! Alle zusammen für die Selbstbestimmung der Völker!“
Defend Kurdistan ⏵https://de.indymedia.org/node/188832

 
 
01.05.2022 (So) 16:30 Uhr Hertzbergplatz, Neukölln

⚐ Heraus zum Revolutionären 1. Mai 2022 – Hinein in den Anarchistischen Block!

Web Banner

Infos zum Revolutionären 1. Mai 2022: erstermai.nostate.net

Plakat A3, black/white, copy, jpg

1987–2022: 35 Jahre Kreuzberger Aufstand

16:30 Auftaktkundgebung, 18:00 Demo-Beginn

Aufruf zum Anarchistischen Block https://a1mb.noblogs.org/
„Der 1. Mai gehört niemandem außer den Menschen, die an diesem Tag ihren Kampf für Solidarität und Selbstbestimmung und gegen jede Form der Herrschaft und Unterdrückung auf die Straße tragen.“

 
30.04.2022 (Sa) 20:00 Uhr Mauerpark (Eingang Bernauer Str.)

⚐ Demo: TAKE BACK THE NIGHT! Für die Zerschlagung des Patriarchats

Poster

Feministische Demo gegen Sexismus und patriarchale Gewalt

„Die erste TAKE BACK THE NIGHT-Demo fand 1975 in Philadelphia statt, nachdem Susan Speeth auf dem Nachhauseweg ermordet worden war. Aus Wut über den Femizid und aus Hass auf das Patriarchat gingen damals mutige FLINTA*s auf die Straße und nahmen sich den öffentlichen Raum. An diese Kämpfe wollen wir anknüpfen und auch die Erfahrung der TAKE BACK THE NIGHT-Demo im letzten Jahr weitertragen. Wir haben gemeinsam erlebt, wie schön und empowernd es sein kann, wenn wir als FLINTA*s unsere Wut gegen die patriarchale Kackscheiße auf die Straße tragen, zusammen laut sind und aus gemeinsamem Schmerz Kraft schöpfen. Wir haben uns nicht durch die Schikane der Bullen einschüchtern lassen und sie zu Recht als patriarchale Institution unsere Wut spüren lassen.“

takebackthenightberlin.noblogs.org

 
30.04.2022 (Sa) 16:00 Uhr Kottbusser Tor, Kreuzberg

⚐ Kundgebung: Kein Freund kein Helfer - Against Racial Profiling and Police Violence - am Kotti und Überall!

Web-Flyer

Mit Livemusik!

Der Berliner Senat plant eine neue Polizeiwache im NKZ Gebäude am Kottbusser Tor. Der Kotti ist seit Jahrzehnten, besonders seit Anfang der 1990er Jahre, ein Hotspot der polizeilichen Willkür, Schikane und Krimininalisierung von Migratinnen und BPoCs. Das Kottbusser Tor steht immer im Mittelpunkt von alltäglicher rassistischer Polizeigewalt und Racial Profiling, um Migrantinnen und BPoCs bzw. deren Kinder zu verdrängen, abzuschieben und zu dämonieiseren.

Eine weitere Polizeiwache wird zu einem neuen Grad der Verunsicherung der Communities, die am Kotti leben, arbeiten und Zeit verbringen, führen.

Wir wollen am 30. April laut werden gegen rassistsiche Polizeigewalt und die rassistische weiße Gesellschaft - am Kotti und überall!

 
23.04.2022 (Sa) 18:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Geburtstagsparty für Mumia Abu Jamal

Poster

Poster, color, jpg
Poster, black/white, print, A3, jpg
Webflyer1, color, jpg
Webflyer2, color, jpg
Flyer, black/white, print, 4×A6, doppelseitig, jpg

Soli für Free Mumia Berlin // 18:00 Geburtstagsfeier, Dia-Show // 20:00 Vokü, Infotalk, Live-Musik // 23:00 DJ-Party
Mumia hat am 24.04.2022 seinen 68. Geburtstag. Er ist seit 1981 politischer Gefangener in der USA. Der Kampf um seine Freiheit und gegen die rassistische Klassenjustiz geht weiter!

18:00 Geburtstagsfeier mit Torte & Dia-Show + Infos

20:00 Infos & Live-Musik - mit Vokü »Seitan-Burger«
Infotalk: Free Mumia Berlin (mit Diashow) // Texte von Mumia: Jutta Kausch [link: IMDb] (Schauspielerin)
On Stage: Tintenwolf (Linksradikale Polit-Lyrik) & Paul Geigerzähler (Punkiger Violinen-Folk), LOA [link:facebook] (Folk mit Punk- und Gospeleinflüssen), Jack's Jackaffair [link:facebook] (Post Punk - SORRY, mussten gestern leider kurzfristig absagen.)

23:00 DJ-Party
Red K (80s Hits - Pop & Wave), Amok77 & Dr.Kimble (Punk, Reggae, Ska)

⚯ das-mumia-hoerbuch.de

 
 
17.04.2022 (So) 19:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Ⓞ Volxküche (vegan) – Solidarity with the Köpi-Wagenplatz fighters!

Zielona Gora Logo

Soja-Geschnetzeltes, Tomatensauce, Couscous, Salat

Am 15.04.2022 wurde nach 6 Monaten der Räumung des Köpi-Wagenplatz erneut das Gelände an der Köpenicker Straße besetzt. Nach stundenlanger erfolgreicher Action mit Sprühaktionen, Pyro und Baumbestzung wurden die Aktivist:innen wieder geräumt. Wir sind solidarisch mit allen Köpi-Wagenplatz-Kämpfer:innen! Bei unserer Vokü könnt ihr daher heute für die Genoss:innen spenden! The fight goes on!

https://enough-is-enough14.org/2022/04/16/kopiplatz-wieder-besetzt-wir-sind-hier-um-uns-das-zurueckzuholen-was-uns-gehoert-berlin/

~★ stay rude × stay rebel ★~

 
 
08.04.2022 (Fr) 16:00 Uhr Denkmal für die ermordeten Sinti* und Roma*, Simsonweg

RomaDay-Parade: F*ck Your Paradise!

Poster

Start am Denkmal für die ermordeten Sinti* und Roma* Europas / Anschließend Parade zum Rosa-Luxemburg Platz

romaday.info: „Vor 51 Jahren wurden am 8. April 1971 durch den Ersten Welt-Roma-Kongress in Orpington bei London die Grundlagen der weltweiten Emanzipationsbewegung von Roma gelegt. Die Menschenrechts- und Gleichberechtigungskämpfe tragen nach Jahrzehnten harter Arbeit Früchte: Die Situation von Roma*, Sinti*, People of Color, queeren und anderen unterdrückten Menschen war vermutlich noch nie besser.

Und dennoch: Das erst vor 10 Jahren eingeweihte Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti* und Roma* Europas ist immer noch durch einen S-Bahn-Bau bedroht, Rassist*innen machen sich (wieder) breit in Deutschland. In Europa herrscht Krieg und Rassismus macht auch vor der Situation der Flucht und Vertreibung keinen Halt, im Gegenteil: Geflüchtete werden aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion und Herkunftsländer unterschiedlich behandelt, manche sind willkommen, manche nicht. Das ist unmenschlich und heuchlerisch!

Deswegen gehen wir am 51. Welt-Roma*-Tag vereint auf die Straße! Für gleiche Rechte, gegen jeden Faschismus! All refugees welcome!“

https://romaday.info/Parade

 
02.04.2022 (Sa) 12:30 Uhr May Ayim Ufer/Oberbaumbrücke, Kreuzberg

⚐ Korrika: Lauf mit für die baskische Sprache! Von der Oberbaumbrücke bis zum Zielona Góra.

Poster

Plakat, Color, A3

Euskal Etxea Berlin - Gernika Kulturverein (baskisch/euskera)

Start: May Ayim Ufer/Oberbaumbrücke, Kreuzberg
Strecke: 1,8 Kilometer durch Friedrichshain
Ziel: Zielona Góra, Boxhagener Platz/ GrünbergerStr73 Zum Schluss: Leckeres Essen, Live Musik mit Positive Hardcore (electronic experimental queer flinta basque)

Infos, Hintergrund, Geschichte zur Korrika auf www.baskultur.info (deutsch)

Bitte die derzeitigen Hygienemaßnahmen beachten.

 
 
18.03.2022 (Fr) 18:00 Uhr Rathaus Neukölln

⚐ Demonstration: Tag der politischen Gefangenen

Plakat Fiesta de Solidaridad

Wir wollen an diesem Tag auf die Straße gehen, um unsere Solidarität mit den politischen und revolutionären Gefangenen zu zeigen. Wir wollen ihre Gesichter, ihre Stimmen und ihren Kampf auf die Straße tragen. Vergessen wir die Gefangenen nicht, welche weltweit in den Kerkern und Folterkellern der Imperialisten und Kapitalisten eingesperrt sind. Diejenigen die sich für den Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung entschieden haben, den Faschismus konsequent bekämpfen und jeden Tag ihre politische Identität hinter Gittern verteidigen.

Kommt zur Demo und zeigt den Gefangenen, dass sie nicht alleine sind, lasst uns eine Front gegen Repression sein – von Deutschland nach Palästina, von den Philippinen bis nach Frankreich, von Chile bis zur Türkei und Kurdistan, von Indien nach Griechenland ... über die ganze Welt - eine internationale Front der Solidarität!

Freiheitskomitee Berlin

Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Berlin
⚯ political-prisoners.net

Komitee für den Anti-Imperialistischen Kampf
⚯ antiimperialiststruggle.noblogs.org
⚯ twitter.com/aemk2021

Samidoun Deutschland
⚯ samidoun.net
⚯ facebook.com/SamidounDeutschland

 
 
 
04.03.2022 (Fr) 09:30 Uhr Turmstraße 91, 10559 Berlin, Raum 3/739

§ Berufungsprozess zur Rigaerdemo 9. Juli 2016 – Eine Gefährtin vor Gericht

Kommt zum Prozess am 21.2., 28.2., 04.03. und 22.03. ins Kriminalgericht Moabit

21.02 um 11:00, 28.02, 04.03 und 22.03 um 9:30.

Treffen zum Debrief nach jedem Prozesstag in der Kadterschmiede :
21.02 KüFA, Debrief und Veranstaltung "Liberated Grounds and the connection to student struggles"
28.02 Kneipe ab 20h and Debrief um 21h
04.03 Kneipe ab 19h and Debrief um 20h

Thunfischs Soligruppe (Rigaer94 und Andere) + Thunfisch

 
 
14.02.2022 (Mo) 20:00 Uhr New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2a, Berlin-Kreuzberg

⏍ Veranstaltung + Diskussion: Gorillas Workers Collective – Selbstorganisierung und Streik, unsere Erfahrungen und Perspektiven

Poster

Anarchistisches Infocafé

Hallo liebe Genoss:innen, Freund:innen, Unterstützer:innen ...
ein Mitglied und ein ehemaliges Mitglied des Gorillas Workers Collective möchten euch zu einem offenen Vortrag mit Diskussion ins Anarchistische Infocafé einladen. Bei dieser Gelegenheit möchten wir über einige der wichtigsten Ereignisse des letzten Jahres sprechen: unsere Erfahrungen bei der Organisierung am Arbeitsplatz; die Vorbereitung, Durchführung und Unterstützung mehrerer wilder Streiks; und die - bis jetzt - eher bittersüße Erfahrung der Gründung eines Betriebsrats.

Für Essen und Getränke wird gesorgt, also zögert nicht, vorbeizukommen um einige Perspektiven über diesen jüngsten Kampf auszutauschen!
Wir sehen uns dann!

 
13.02.2022 (So) 19:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Ⓞ Volxküche (vegan)

Zielona Gora Logo

Menü: Kartoffel-Suppe mit Seitan-Bratwurst + Knobi-Petersilie-Croûtons/ Weißkohl-Möhren Salat/ Nachtisch: Clementinen

Indoor (nach aktueller Regelung) und Outdoor ToStay oder ToGo

~★ stay rude × stay rebel × stay healthy ★~

 
09.02.2022 (Mi) 16:45 Uhr S-Bahn-Station Schönefeld Airport, Terminal 5

⚐ Demo + Kundgebung: Abschiebezentrum BER verhindern!

Sharepic Stop Deportation Center BER

The German government is planning a new deportation center at BER airport near Schönefeld. The new alliance “Abschiebezentrum BER verhindern” is organising to stop their plans! Join the first DEMO on Wednesday, 9 February at 16:45 to raise our voice against this project! We will march to the municipality meeting while Schönefeld politicians are discussing construction plans of the new center.

Join us to prevent the construction of another deportation prison!

Wednesday, 9th February, 4:45pm
☉ starting point: S-Bahn-Station Schönefeld Airport, Terminal 5
☉ ending point: Rathaus Schönefeld, Hans-Grade-Allee 11, 12529 Schönefeld (people can join here at 5:45pm, the meeting of politicians starts at 6pm)

Abolish all prisons! Abolish all camps! No Borders! Against all Racism! Freedom of movement for everyone! Bedingungsloses Bleiberecht für Alle!

⛓ noborderassembly.blackblogs.org

 
06.02.2022 (So) 16:00 Uhr US-Botschaft, Brandenburger Tor/ Pariser Platz

⚐ Kundgebung: Free Leonard Peltier – Free Them All!

Web-Banner

Kommt am Sonntag, den 6. Februar 2022 von 16 - 17 Uhr vor die US Botschaft in Berlin, Pariser Platz 2, 10117 Berlin, U+S Brandenburger Tor, Bus 100

Free Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal – Free Them All!

Achtet auf euch und andere – tragt Mund-Nasenschutz und haltet Abstand!

Trotz Corona und der damit verbundenen gesundheitlichen und ökonomischen Belastungen vergessen wir nicht diejenigen, die in Gefängnissen unter deutlich schwereren Bedingungen gegen staatliche Repression, Rassismus und Haft kämpfen.

Daher werden wir am 6. Februar vor der Berliner US Botschaft am 46. (!) Haftjahrestag die sofortige Freiheit des schwer kranken indigenen Aktivisten Leonard Peltier aus den USA fordern. Weltweit werden an diesem Wochenende ähnliche Proteste stattfinden.

 
 
29.01.2022 (Sa) 14:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

⏍ Podiumsdiskussion: Wir wollen Gerechtigkeit für die 11 türkischen & kurdischen Revolutionäre die in Griechenland eingesperrt sind!

Poster

Flugblatt, A4, jpg

Kundgebung 28.01.2022
13 Uhr - Griechische Botschaft
Kurfürstendamm 185, 10707, Berlin

Podiumsdiskussion 29.01.2022
14 Uhr - Stadtteilladen Zielona Gora
Grünberger Str. 73, 10245, Berlin

Um unsere Forderung zu verstärken, werden unsere Genoss:innen aus Griechenland mit einem „Langen Marsch“ zu uns kommen, in welchen sie durch die Großstädte Westeuropas reisen werden. Der Lange Marsch beginnt am 28. Januar in Berlin mit einer Kundgebung vor der griechischen Botschaft. Außerdem möchten wir am selben Tag mit Parlamentariern und Journalist:innen zusammentreffen, die sich bewusst sind, dass eine derartige Missachtung des Gesetzes nicht hingenommen werden kann.

Am 29.01. werden wir eine Veranstaltung organisieren, auf diese unsere Genoss:innen aus Griechenland über den Prozess und die aktuelle Situation der Gefangenen sprechen werden.

Wir würden uns freuen euch, mit uns in unserem Kampf, zu sehen.

Organisiert von: Komitee für den Antiimperialistischen Kampf
Unterstützt von: Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Berlin

 
 
28.01.2022 (Fr) 13:00 Uhr Griechische Botschaft, Kurfürstendamm·185

⚐ Kundgebung: Wir wollen Gerechtigkeit für die 11 türkischen & kurdischen Revolutionäre die in Griechenland eingesperrt sind!

Poster

Flugblatt, A4, jpg

Kundgebung 28.01.2022
13 Uhr - Griechische Botschaft
Kurfürstendamm 185, 10707, Berlin

Podiumsdiskussion 29.01.2022
14 Uhr - Stadtteilladen Zielona Gora
Grünberger Str. 73, 10245, Berlin

Um unsere Forderung zu verstärken, werden unsere Genoss:innen aus Griechenland mit einem „Langen Marsch“ zu uns kommen, in welchen sie durch die Großstädte Westeuropas reisen werden. Der Lange Marsch beginnt am 28. Januar in Berlin mit einer Kundgebung vor der griechischen Botschaft. Außerdem möchten wir am selben Tag mit Parlamentariern und Journalist:innen zusammentreffen, die sich bewusst sind, dass eine derartige Missachtung des Gesetzes nicht hingenommen werden kann.

Am 29.01. werden wir eine Veranstaltung organisieren, auf diese unsere Genoss:innen aus Griechenland über den Prozess und die aktuelle Situation der Gefangenen sprechen werden.

Wir würden uns freuen euch, mit uns in unserem Kampf, zu sehen.

Organisiert von: Komitee für den Antiimperialistischen Kampf
Unterstützt von: Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Berlin

 
24.01.2022 (Mo) 20:00 Uhr NewYorck im Bethanien - Südflügel - Mariannenplatz·2a

⏍ Veranstaltung: Rebellion in Chile

Anarchistische Infocafé

Küfa und Film und Gespräch mit einer Compañera aus Chile

Mit einem künstlerischen Intro, einer Butoh-Tanz-Performance: „En bosque de ancestros“ („Im Wald der Ahn:innen“), danach Impulsvideos und Austausch; Übersetzung vom Spanischen ins Deutsche.

• Ab 19:30 Uhr gibt es veganes Essen für Alle auf Spendenbasis.

• Bringt Masken mit und achtet auf Abstand!

Montag, 24.1.2022 / 20:00 Uhr

Über die heftigen Proteste die 2019 die Hauptstadt Santiago erschütterte bis hin zum breiten Widerstand heute.

Rebellion in Chile: Informations- und Diskussionsveranstaltung zum aktuellen Prozess der sozialen Kämpfe in Chile

 
22.01.2022 (Sa) 18:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Soliabend für F*ANTIFA/36-39

Poster

Antifaschistische Frauen* im Spanischen Bürgerkrieg

Vegan Küfa, Soli-Getränke, Musik

Einlass: 2G+

FANTIFA/36-39 ist nicht nur ein Spiel. Ziel dieses Projekt ist es vor allem, den antifaschistischen Widerstand während des Spanischen Bürgerkriegs aus einer feministischen Perspektive zu erinnern und zu rekonstruieren. Im Spiel kommen 32 Frauen vor, die sich auf verschiedener Art und Weise im antifaschistischen Widerstand engagiert haben. Tausende Fehlen. Von vielen kennen wir die Namen nicht und haben keine Bilder. F*ANTIFA/36-39 versucht, an sie alle zu erinnern, kann aber nur (erstmal) einen Ausschnitt anbieten.

fantifa.fightandremember.org

 
 
09.01.2022 (So) 10:00 Uhr Frankfurter Tor, Fhain

⚐ LL-Demo: Antifaschistischer + Internationalistischer Block