10.01.2021 (So) 23:59 Uhr Berlin LL-Demo 10.01.2021

Rückschau: Videos, Fotos, Texte - Liebknecht-Luxemburg-Demonstration und Gedenken gegen Bullengewalt durchgesetzt

Screenshot

Tausende Menschen haben am Sonntag, 10. Januar, an der traditionellen Demonstration in Gedenken an die von reaktionären Freikorpssoldaten ermordeten Revolutionär:innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin teilgenommen. Trotz des Versuchs der Berliner Polizei, die Demonstration durch mehrere Angriffe bereits zu Beginn am Frankfurter Tor zu verhindern, wehrten sich die Teilnehmenden. Rund 3000 Menschen erreichten schließlich den Friedhof der Sozialist:innen und gedachten, den von der Reaktion ermordeten Genoss:innen.
Trotz einstündiger brutaler Angriffe der Polizei mit vielen Verletzten auf Seiten der Demonstrant:innen schafften sie es nicht, die LL-Demo zu verhindern.
Was sie aber "schafften": die LL-Demo wurde in den sozialen Medien zum Trend Nr. 1 und es gab eine weltweite Berichterstattung.


Statements, Fotos, Redebeiträge

⁃ Statement zur LL-Demo 2021 - Gedenken gegen Polizeigewalt durchgesetzt (Fight And Remember Bündnis, 11.01.2021, Indymedia)

⁃ Fotosammlungen (mit Einleitungstexten) - llldemo.fightandremember.org

⁃ Hände weg vom Wedding - Solidarität mit dem angegriffenen Luxemburg-Liebknecht-Gedenken. Schluss mit der Polizeigewalt!

⁃ Redebeitrag Internationalistischer Abend (konnte nicht verlesen werden)

⁃ Alle Redebeiträge des antifaschistisch-internationalistischen Block auf der LL-Demo 2021 (konnten nicht verlesen werden) - lldemo.fightandremember.org


Videos

⁃ DKP Gießen - Youtube - Weitere Eindrücke von der LL -Demo in Berlin

⁃ @FredSmart13 - twitter - Massive Provokationen der Berliner Polizei

⁃ @stadtrandaktion - twitter - Mit ausgestrecktem Bein tritt der Polizibeamte in die Menge

⁃ @redfishstream - twitter - Scenes from Berlin where the police repressed leftists

⁃ @th1an1 - twitter - Video-Zusammenschnitt

⁃ ANF News - Traditionelle LL-Demonstration von Polizei attackiert

⁃ ruptly tv - Youtube - Live-Mitschnitt 2:48:49

⁃ Peoples Dispatch - Youtube - Police Attack Rally

⁃ AvEG-KON -Youtube - Berlin büyük yürüyüşündeki kortejler

⁃ Freundeskreis Videoclips - Youtube - Gedenken an ermordete Kämpfer:innen

⁃ rbb24 - rbb Fernsehen auf ARD Mediathek (!!Achtung Fake-News!! Darstellung von Polizei-Berlin übernommen und Zusammenschnitt aus Polizei-Sicht !)


Weitere Texte

⁃ Unsere Zeit - Angriff auf Luxemburg-Liebknecht-Demo muss Konsequenzen haben

⁃ junge Welt - Schläge und Festnahmen - Überfall auf LL-Demo

⁃ junge Welt - Leicht zu begreifen - LL-Demo und Polizeigewalt

⁃ Indymedia - Gerade machen gegen die Reaktion damals wie heute!

⁃ DKP Berlin - Facebook - Stellungnahme von Stefan Natke

⁃ rbb24 - Berliner Polizeipräsidentin verteidigt Einsatz bei linker Demo (!!Achtung, Fake-News!!)


Weitere Fotos

⁃ Samidoun - Solidaritäts-Netzwerk für palästinensische Gefangene


20.12.2020 (So) 14:00 Uhr Pariser Platz, Französische Botschaft

Kundgebung: Stop loi securité globale — gegen Polizeigewalt in Frankreich

Banner

lija.blackblogs.org

Mord, Beleidigung, körperliche und psychische Gewalt, Diskrimminierung und Rassismus durch die Polizei. Die Antwort der französichen Regierung: Mehr Schutz für Polizist:innen. Mehr Repression für Demonstrierende, Journalist:innen und Aktivisti. Genau das beinhaltet ein Gesetzesentwurf. Unter anderem kann die Veröffentlichung von Videos und Fotos von Polizist:innen im Einsatz strafbar sein. Auch für Journalist:innen.

In den letzten Wochen gingen in Frankreich Hundertausende Menschen dagegen auf die Straße. Wir wollen in Berlin unsere Solidarität zeigen und fordern aktiv gegen jede Art von Polizeigewalt vorzugehen. Gegen jede Art rassistischer und diskrimminierender Unterdrückung und gegen jeden Machtmissbrauch der Polizei. Kommt am 20.12.2020 um 14 Uhr vor die französiche Botschaft!

25.05.2018 (Fr) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Doku: "Im Inneren Kreis" – Verdeckte Ermittler*innen in der linken Szene

mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke

Poster

D 2017, 86 Min., R: Hannes Obens und Claudia Morar

Plakat, web, color, 1200×849px, jpg

Plakat, print, A3, schwarz-weiss, jpg

Trailer, Infos: iminnerenkreis-doku.de

"Das Thema Geheimdienst und Verdeckte Ermittler_innen (auch V-Leute genannt) ist ein in Deutschland immer wiederkehrendes Thema, welchem dennoch nach wie vor zu wenig Aufmerksamkeit beigemessen wird. „Im inneren Kreis“ versucht dieser Achtlosigkeit ein Ende zu setzen: Der Film beschäftigt sich dokumentarisch mit den drei verdeckten Ermittlerinnen, die in der Roten Flora in Hamburg eingeschleust waren und vor kurzem mit großem Knall aufflogen. Sie hatten Informationen über die „linksradikale Szene“ gesammelt, dabei das Vertrauen der Akteur_innen gewonnen und sogar in Beziehungen mit selbigen gelebt. Die Überwachung wurde im Auftrag der allgemeinen „Sicherheit“ gerechtfertigt. Gerade in Zeiten der staatlichen Mobilmachung gegen Links (vor allem nach den Vorkommnissen von G20 in Hamburg) und dem wiederaufkommenden Erstarken rechtspopulistischer Stimmen in Deutschland und der Welt, stellt ››Im inneren Kreis‹‹ ... wichtige ... Fragen. ..." (City46, Kommunalkino Bremen)

18.02.2017 (Sa) 15:00 Uhr Kottbusser Tor

Demo: Gegen den 20. europäischen Polizeikongress in Berlin