11.10.2022 (Di) 00:00 Uhr Berlin-Moabit/Tiergarten

§ Prozess: Solidarität mit dem Antifaschisten Adel

Image

Liebe Freund*Innen, liebe Genoss*Innen, am 11.10.2022 wird der Prozess gegen den Antifaschisten Adel in Berlin fortgesetzt. Um im Vorfeld auf diesen Prozess aufmerksam zu machen und allgemein das Stadtbild verschönern, haben wir uns mit der wunderbaren Künstlerin @barrikadegrafik (instagram) aus Kopenhagen zusammengetan. Entstanden ist dabei unser neues Plakat- und Stickermotiv. Da unsere neuen Solishirts auch in der Warteschlange stehen, werden wir euch demnächst mit mehr Infos versorgen, bleibt am Ball! Wir danken @barrikadegrafik (instagram) für ihre tolle Arbeit und empfehlen euch gerne ihre Seite zu besuchen!

Zeichen setzen, gegen rassistische Polizeigewalt und Nazischweine!

www.instagram.com/freeadel_freeallantifascists

23.09.2022 (Fr) 20:00 Uhr Zum Franziskaner, DresdenerStr.17, Kreuzberg

♫ Last orders before prison: Free all antifascists!

Antirepressions Abend mit Acts findet nicht statt. Aber welche mit dem Genossen Gizmo an seinem vorletzten Abend in Freiheit was trinken möchten, können gerne rumkommen.

Hier seine message auf twitter:
„Leider muss ich den Soli Abend im franziskaner so wie er geplant war absagen.
Trotzdem könnt ihr gerne morgen am Freitag 23.9. zu meinem vorerst letzten Abend in Freiheit ins franziskaner kommen.
Gibt bissel punk und shots.

Solidarische Grüße gizmo”

Infos: Free Gizmo! - kontrapolis.info

17.09.2022 (Sa) 19:30 Uhr Bandito Rosso, Lottumstraße 10A

⏍ Keine Show für Frauenfeinde und Trump-Fans!

Image

Vortrag zum Auftritt von Jordan B. Peterson und zur amerikanischen Rechten

Antifa-Tresen und Input
Doors: 19:00 Uhr
Veranstaltung: 19:30 Uhr
Tresen: All the time

Es redet: "Keine Show für Täter!" Es laden ein: North-East Antifa, Keine Show für Täter!, Geradedenken Es gibt: beste Soli Cocktails

Am 29. September kommt Jordan B. Peterson nach Berlin für einen Auftritt im Tempodrom. Er ist einer der Stichwortgeber und Ideologen der außerparlamentarischen Rechten in den USA. Einen hohen Einfluß hat Peterson besonderns in den Teilen der amerikanischen und kanadischen Rechten, die sich in erster Linie als überzeugte Frauenfeine, Antifeministen und Kämpfer gegen die LGBT+-Community verstehen.

Infos: de.indymedia.org/node/222428

03.09.2022 (Sa) 14:00 Uhr S-Bhf Johannisthal

⚐ Demonstration: Reclaim Your Kiez!

Image „Kommt am 03. September zu unserer Demonstration. Seid laut. Seid unbequem. Seid da. Wir zeigen den Nazis und Rassist*innen, dass Treptow-Köpenick kein ruhiges Pflaster für sie ist. Und gemeinsam zeigen wir der weißen Dominanzgesellschaft, dass ihre Normalität gewalttätig ist.“ (Reclaim Your Kiez)

Demoroute:
Image

30.07.2022 (Sa) 21:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Soliparty: Punk & Ska-Explosion! - Antifa-Soli-Disco für die NEA

Flyer

Flyer, Vorderseite, jpg

Flyer, Rückseite, jpg

Alle Einnahmen gehen an die North East Antifa (NEA). Wir freuen uns, wenn ihr mit einem tagesaktuellem Schnelltest kommt.

Nach längerer Pause lassen wir es im Zielona mal wieder krachen! Auf die Ohren gibt es Ska und Punk aus dem spanischen Staat, the best oft Deutsch-Punk und Pop-Hits zum Mitgrölen. Eine wahre Hit-Explosion!

21 h: Open doors/Puertas abiertas
22 h: Musik/Música

Dj:anes
Kenny Käsch (Alles fürs Zeckenherz)
Anartxo (deutsch-iberische Ska-Punk-Paella)
Uri Wilbury (Patxanga terrorista)
Mierdatronics (Jamaican vibes)

Diesen Abend „widmen“ wir einer Persönlichkeit, die auch sehr viel von Explosionen verstand. Ein Experte in solchen Dingen. Es geht um niemand geringeres als Luis Carrero Blanco, die rechte Hand Francos und dessen designierter Nachfolger. 1973 schaffte er es, der erste spanischen Kosmonaut zu werden.

An Bord seines Dodge 3700 GT erreichte der Faschist die Atmosphäre. Dieser technologische Meilenstein wurde dank der Zusammenarbeit von ETA und Blanco erreicht. Er hat sein Auto mitgebracht, die baskischen Sozialisten drei Antipanzerminen, genug für einen ungestörten Flug bis zum Mond. 49 Jahre danach feiern wir zusammen mit Genoss:innen und Freund:innen Blancos explosivem Tripp ins Weltall. Viel mehr Monarchist:innen und Faschos sollten sich ein Beispiel an ihm nehmen.

Tod dem Faschismus!
Feiern und kämpfen - internationalistisch und antifaschistisch!

North East Antifa (NEA)

22.01.2022 (Sa) 18:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Soliabend für F*ANTIFA/36-39

Poster

Antifaschistische Frauen* im Spanischen Bürgerkrieg

Vegan Küfa, Soli-Getränke, Musik

Einlass: 2G+

FANTIFA/36-39 ist nicht nur ein Spiel. Ziel dieses Projekt ist es vor allem, den antifaschistischen Widerstand während des Spanischen Bürgerkriegs aus einer feministischen Perspektive zu erinnern und zu rekonstruieren. Im Spiel kommen 32 Frauen vor, die sich auf verschiedener Art und Weise im antifaschistischen Widerstand engagiert haben. Tausende Fehlen. Von vielen kennen wir die Namen nicht und haben keine Bilder. F*ANTIFA/36-39 versucht, an sie alle zu erinnern, kann aber nur (erstmal) einen Ausschnitt anbieten.

fantifa.fightandremember.org

21.11.2021 (So) 15:00 Uhr Silvio-Meier-Straße, Fhain

🌹✊🏽 Mahnwache: Zum 29. Jahrestag der Ermordung des Antifaschisten Silvio Meier

webflyer

Bringt Blumen und Kerzen mit!

Am 21. November jährt sich der Mord an Silvio Meier zum 29. Mal. Dieser Tag erfüllt uns mit Trauer, Betroffenheit und Wut – und mahnt uns jedes Jahr wie hoch der Preis für antifaschistisches Engagement sein kann. Freund:innen, Bekannte und Angehörige verloren damals einen engen Freund, den Vater und einen politischen Aktivisten, der niemals Neonazis duldete.

19.11.2021 (Fr) 08:00 Uhr Amtsgericht Tiergarten, Berlin-Moabit

📢 Kundgebung & Prozessbeobachtung: Free Adel - Free all Antifascists

Web-Poster

freeadel.blackblogs.org ☆ Solikomitee »Free Adel - Free all Antifascists«

Uhrzeit des Prozessauftakts und der antifaschistischen Kundgebung, geben wir rechtzeitig bekannt. Ein ausführlicher Aufruf folgt demnächst.

Liebe Freund:Innen, liebe Genoss:Innen,heute in exakt einem Monat am Freitag, den 19.11.2021, beginnt vor dem Amtsgericht Tiergarten der Prozess gegen unseren Freund und Genossen Adel. Im Sinne des antifaschistischen Selbstschutzes rufen wir zur überregionalen und solidarischen Prozessbeobachtung auf!

Es werden Personen erwartet, die dem gewaltbereiten rechtsradikalen Spektrum zuzuordnen sind und zahlreiche Bullen darunter auch szenekundige Beamte sind als Zeugen geladen. Keine Nazis im Gerichtsaal! Lassen wir Adel nicht allein und zeigen klare Kante gegen Faschist:Innen und die Klassenjustiz! Vor dem Gerichtsgebäude in Moabit wird es eine antifaschistische Kundgebung geben. Im Anschluss werden wir gemeinsam ins Gericht ziehen, um dem ersten Prozesstag kritisch beizuwohnen und ein Zeichen gegen die Kriminalisierung legitimer antifaschistischer Interventionen zu setzen!

FREIHEIT FÜR ADEL UND ALLE ANTIFASCHIST:INNEN

13.11.2021 (Sa) 18:00 Uhr S/U-Bhf Lichtenberg (Ausgang Siegfriedstr./Frankfurter Allee)

📢 Demo: Fight Back – Rechte Strukturen in den Sicherheitsbehörden zerschlagen!

Poster

Poster, A2

fightbackberlin.noblogs.org

Kundgebung ab 17:00 / Demo ab 18:00

Aufruf zur antifaschistischen Demonstration am 13.11.2021

Silvio Meier, Kurt Schneider, Luke Holland, Eugeniu Botnari, NSU 2.0, Hanau, Halle, die Morde des NSU und der Neukölln-Komplex zeigen nur zu deutlich wozu rechte Chatgruppen, Nazi-SEKs, Drohbriefe und das Geschwafel von Einzelfällen führen. Die faschistische Bedrohung ist offensichtlich. Zusätzlich zu klassisch organisierten Neonazis und faschistischem Potential der Mehrheitsgesellschaft ist einerseits die AfD als parlamentarische Verankerung des Faschismus dazu gekommen. Andererseits wird uns das Ausmaß der nie durchgesetzten Entnazifizierung durch den wöchentlichen Bericht über Nazi-Strukturen bei Bullen und Militär vor Augen geführt. Es ist unsere Pflicht diese Strukturen entschlossen zu bekämpfen und die faschistischen Mörderbanden zu zerstören!

28.08.2021 (Sa) 15:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Spanische Soli-Vokü für Antifa-Filmabend

Vegane Paella, Drinks, Musik, Info-Tisch.

Poster

„Mit den gesammelten Spenden dieser Vokü wollen wir die Kosten unseres nächsten Kinoabends decken, der am 8. September im Freiluftkino Weissensee stattfinden wird, mit dem Film »La mort de Guillem«, über Guillem Agulló, der 1993 von Neonazis ermordet wurde.“

„Wir sind Solidaridad Antirrepresiva, eine Gruppe von Menschen aus Spanien mit Sitz in Berlin. Unsere Hauptziel ist über die jetzige soziale und politische Lage der Repression und Korruption in Spanien aufmerksam zu machen, mittels Demos, Podiums, Kinoabende, Solipartys usw.“