09.12.2017 (Sa) 14:00 Uhr Pariser Platz (Brandenburger Tor)

Freiheit für Inigo und Mikel! Keine Auslieferung!

14:00 bis 16:00 Uhr - Pariser Platz. Am Samstag den 9.12. findet eine Kundgebung am Pariserplatz vor der französischen Botschaft statt. Am gleichen Tag wird in Paris die größte Demo für die baskischen Gefangene erwartet, die es je in Frankreich gab.

Plakat, web, color

Plakat, print, schwarz-weiss, A3

24.11.2017 (Fr) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Veranstaltung: Keine Auslieferung von Mikel und Iñigo! Freiheit für die baskischen Gefangenen im Exil!

Mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke. Freiheit Mikel Inigo Berlin

Plakat, A3, print (download)

HINTERGRÜNDE - PINTXOS - SOLITRESEN

Infoveranstaltung zu Hintergründen der Festnahme der baskischen Aktivisten in Berlin.

Referent_innen: baskische Vertreter_innen, Tomas Elgorriaga Kunze (Freiburg, Ex-Gefangener) ist angefragt. Mit Solitresen und Pintxos (vegan).

"Im Rahmen der Initiative "Keine Auslieferung von Mikel und Iñigo! Freiheit für die baskischen Gefangenen im Exil!"

weitere Infos auf info-baskenland.de

Weitere Aktionen in Berlin

08.10.2017 (So) 16:30 Uhr verschiedene Veranstaltungsorte

Veranstaltungen/Kundgebung: Internationale Brigaden Spanien 1936–1939

Spanienkämpfer_innen 1936 Banner

Jahrestreffen des KFSR (Kämpfer_innen und Freund_innnen der Spanischen Republik 1936–1939) Freitag, 6. Oktober – Sonntag, 8. Oktober 2017

Programm / Termine

Unsere Empfehlungen:

■ Freitag, 06.10.2017 - 18:30 Uhr:
Dokumentarfilm: Voraufführung des Rohschnitts „Franco vor Gericht: Das spanische Nürnberg?“, ab 2018 im Kino, Diskussion mit den Filmregisseuren Dietmar Post & Lucía Palacios
Ort: Robert-Havemann-Saal, Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg

■ Sonntag, 08.10.2017 - 16:30 – 17:30 Uhr:
Kundgebung: Ehrung am Spanienkämpfer-Denkmal
Ort: Friedenstrasse, 10249 Berlin – Friedrichshain

14.01.2017 (Sa) 11:00 Uhr Mercure-Hotel MOA, Stephanstr. 41, Berlin

XXII. Internationale Rosa Luxemburg Konferenz 2017

XXII. Rosa Luxemburg Konferenz, Berlin 2017

Auf der XXII. RL-Konferenz werden unter anderem ein Sprecher der linken baskischen Befreiungsbewegung Arnoldo Otegi und ein Vertreter der Revolutionären Streitkräfte Kolumbien FARC auftreten.

Nach der Annektion der DDR beteiligten sich auch revolutionäre, autonome, internationalistische und antifaschistische Gruppen an der jährlichen Luxemburg Liebknecht (Lenin) Demonstration - regelmäßig mußte gegen die martialischen Angriffe der Bullen gekämpft werden. An der RL-Konferenz beteiligten sich von Beginn an autonome und antifaschistische Gruppen, auch um radikalere Inhalte mit einzubringen.

Seit 1996 findet jeweils am zweiten Samstag im Januar die Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin statt. Initiiert wurde sie von der überregionalen marxistischen parteiunabhängigen Tageszeitung junge Welt. Schwerpunkt der Veranstaltung sind Vorträge und Diskussionen zu Erfahrungen, Analysen und Aktivitäten linker Bewegungen und Parteien weltweit sowie der Austausch zu Entwicklungen und politischen Kämpfen in Deutschland.

Programm, Infos:

Website Rosa Luxemburg Konferenz

News-Beitrag auf info-baskenland.de

28.11.2016 (Mo) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Film + Veranstaltung: Ziviler Ungehorsam und Widerstand gegen Repression im Baskenland

Mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke. kiezparty lotta antifa zielona gora

Flyer, A5, 4seitig, pdf

Flyer A4, 2seitig, pdf

Plakat, print, black/white, A3, jpg

Plakat, web, color, 1.200×1.697, jpg

Doku: Desobedientzia: Elkartasunetik Konpromisora - Ziviler Ungehorsam: In Solidarität zusammenstehen!, 60min, 2015, baskisch mit deutschen Untertiteln
Referent: von der baskischen linken Bewegung

Neue Wege des Widerstands im Baskenland. Gegen Kriminalisierung von politischem Dissens und sozialen Kämpfen. Aktionen des zivilen Ungehorsams gegen die Verhaftung junger Aktivist/innen führten zuletzt zu neuer Qualität an solidarischem Engagement - Aktivist/innen ziehen Bilanz.

Die Veranstaltung ist Teil einer bundesweiten Woche der Solidarität mit den baskischen politischen Gefangenen von Euskal Herriaren Lagunak - Freundinnen und Freunde des Baskenlands.

06.06.2016 (Mo) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Film: Lucio – Anarchist, Bankräuber, Fälscher aber vor allem … Maurer

Mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke. Plakat

Plakat, print, A3, jpg

Plakat, color, 849×1,200px, jpg

Dokumentarfilm, Baskenland 2007, R.: Jose Mari Goenaga/Aitor Arregi, 93 Min., span./franz. Original mit deutschen Untertiteln

Sozialrebell, Geldfälscher, Bandit, moderner Robin Hood - die Liste der Titel, mit denen Lucio Urtubia beehrt wurde, ist lang. Sein Leben, das wie ein Abenteuerroman klingt, ist ein Spiegel der revolutionären Bewegungen Europas in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.