19.11.2021 (Fr) 09:00 Uhr Amtsgericht Tiergarten, Berlin-Moabit

📱 Kundgebung & Prozessbeobachtung: Free Adel - Free all Antifascists

Web-Poster

freeadel.blackblogs.org ☆ Solikomitee »Free Adel - Free all Antifascists«

Uhrzeit des Prozessauftakts und der antifaschistischen Kundgebung, geben wir rechtzeitig bekannt. Ein ausfĂŒhrlicher Aufruf folgt demnĂ€chst.

Liebe FreundInnen, liebe GenossInnen,heute in exakt einem Monat am Freitag, den 19.11.2021, beginnt vor dem Amtsgericht Tiergarten der Prozess gegen unseren Freund und Genossen Adel. Im Sinne des antifaschistischen Selbstschutzes rufen wir zur ĂŒberregionalen und solidarischen Prozessbeobachtung auf!

Es werden Personen erwartet, die dem gewaltbereiten rechtsradikalen Spektrum zuzuordnen sind und zahlreiche Bullen darunter auch szenekundige Beamte sind als Zeugen geladen. Keine Nazis im Gerichtsaal! Lassen wir Adel nicht allein und zeigen klare Kante gegen Faschist:Innen und die Klassenjustiz! Vor dem GerichtsgebÀude in Moabit wird es eine antifaschistische Kundgebung geben. Im Anschluss werden wir gemeinsam ins Gericht ziehen, um dem ersten Prozesstag kritisch beizuwohnen und ein Zeichen gegen die Kriminalisierung legitimer antifaschistischer Interventionen zu setzen!

FREIHEIT FÜR ADEL UND ALLE NTIFASCHIST:INNEN

05.12.2020 (Sa) 16:00 Uhr Hauptbahnhof, Hamburg

Bundesweite Soli-Demo in Hamburg - Gemeinschaftlicher Widerstand gegen ihre Klassenjustiz

Plakat

gemeinschaftlich.noblogs.org

„Am Samstag, den 5. Dezember werden wir im Zuge des beginnenden Rondenbarg-Prozesses ergĂ€nzend zum Aktionstag am 28. November eine bundesweite Soli-Demo in Hamburg auf die Beine stellen. Es geht um ein klares Zeichen gegen Vereinzelung und PassivitĂ€t fĂŒr eine praktische und kollektive SolidaritĂ€t – das muss heißen nicht nur ĂŒber Stadtgrenzen hinweg zusammenzustehen, sondern auch in gemeinsamer Aktion auf der Straße! Es ist höchste Zeit!“

„Es geht um die Wiederherstellung der angekratzten staatlichen AutoritĂ€t und SouverĂ€nitĂ€t, mit der der SPD-BĂŒrgermeister und jetziger Kanzlerkandidat Scholz und Konsorten großspurig einen kontrollierten Verlauf des Gipfels ankĂŒndigten.“

25.07.2020 (Sa) 13:00 Uhr Hermannplatz

Kundgebung: Gemeinschaftlicher Widerstand gegen Repression, Polizeigewalt und Rassismus

Plakat

gemeinschaftlich.noblogs.org

In vielen Bereichen sind wir immer wieder mit staatlicher Gewalt konfrontiert. Sei es bei Demonstrationen, Blockaden, Besetzungen oder Kontrollen und Schikanen im öffentlichen Raum. Wir wollen uns gemeinsam gegen die Repression stellen, uns vernetzen, gegenseitig unterstĂŒtzen und bestĂ€rken. Deswegen rufen wir auf zu einer Kundgebung, am 25. Juli2020 um 13 Uhr am Hermannplatz in Berlin-Neukölln. Es wird RedebeitrĂ€ge von verschiedenen Initiativen geben, die gegen Repression, Polizeigewalt und Rassismus aktiv sind.

SolidaritÀt mit allen von Repression Betroffenen!

30.04.2020 (Do) 09:30 Uhr Landgericht, Turmstraße 91, Berlin-Moabit

RĂ€umungsprozess Liebig34 Runde III (verschoben auf 3. Juni)

AKTUELL: DER TERMIN IST VOM 30.04. AUF DEN 3. JUNI VERSCHOBEN WORDEN!

Twitter @liebig34Liebig

infos, blog, twitter: liebig34.blogsport.de

Liebig34: ** BREAKING NEWS **

Der nĂ€chste Gerichtstermin ist auf den 30.04. — einen Tag vor dem revolutionĂ€ren 1. Mai — verschoben worden. Der Anwalt unserer Genoss*Innen hatte am 2. Gerichtstermin 30.01. einen Befangenheitsantrag gegen den vorsitzenden Richter gestellt, weil dieser sich nicht geschlechtsneutral ausdrĂŒckt.

Achtung! Bei Liebig34 RĂ€umung wird der Stadtteilladen Zielona GĂłra einen Infopoint und Chillout Bereich rganisieren! Attention! In case of eviction of Liebig34 Neighborhood location Zielona GĂłra will organize an Infopoint and a Chillout Zone!

27.10.2018 (Sa) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona GĂłra

Info-Veranstaltung, Live-Gig & Solitresen: Free the youth from Altsasu!

mit VolxkĂŒche (basque/vegan)

AltsasukoakASKE

Poster, print, black/white, jpg

Poster, web, color, jpg

INFO-VERANSTALTUNG mit Diashow:
Unser Referent berichtet frisch aus dem Baskenland ĂŒber aktuelle und absurde Repression des spanischen Staates und der Situation der 8 Jugendlichen von Altsasua die zu zwei bis 13 Jahren verurteilt wurden wegen sog. "ideologischer KneipenschlĂ€gerei".

LIHER (Baskenland, Rock) – LIVE GIG unplugged:
Die baskische Rock-Band LIHER von Donostia prĂ€sentiert am 28.10. in Berlin im Cassiopeia ihr zweites Album "Tenpluak erre" (Burn the Temples). Baskischer Rock, mit großen Stoner-Einfluss. In SolidaritĂ€t mit den Jugendlichen von Altsasu gibts schon am 27.10. bei uns einen kleinen unplugged Auftritt.

danach SOLITRESEN:
Patxaran aus der Flasche und Bask_innen-Rock aus der Dose.

20.04.2018 (Fr) 21:00 Uhr Stadtteilladen Zielona GĂłra

Aktion: SolidaritÀt mit den 8 Jugendlichen von Altsasu

Transpi-Soli-Aktion — ABC Polen / Gefangenen-Kommunikation-Abend im Zielona Góra

Zielona Transpi Aktion

Fotos von solidarischen Genoss_innen am ACK Polen/Gefangenenkommunikationssoli Abend vor dem Stadtteilladen Zielona GĂłra, Berlin-F'Hain. Auf dem Transpi mit den kyrillischen Lettern steht: " Freiheit fĂŒr alle politischen Gefangenen".

Foto-1, Foto-2, Foto-3, Foto-4

Indymedia-Beitrag

28.10.2016 (Fr) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona GĂłra

Soliabend: Pigs are not fascists!

mit KĂŒfa/VokĂŒ, Cocktails, Shots, etc

Anti-Rep-Soli

pigs are not fascists

Plakat, A3, jpg, print, black/white

Acts:
Yok (Kleinkunstpunk)
Torkel T. (Zeckenrap)
Sahara B. (Texte ĂŒber die AbsurditĂ€t des AlltĂ€glichen)

Danach: Punk+Ska DJ zum abtanzen

Prozesskosten Soliabend wegen angeblicher Beamtenbeleidigung: "Faschoschweine" bei NoBĂ€rgida-Veranstaltung. Infos: der-strafbefehl

13.08.2016 (Sa) 19:00 Uhr Haupteingang JVA Moabit

Kundgebung: Freiheit fĂŒr Aaron und Balu!

Macht mobil! Unsere SolidaritĂ€t gegen ihre Repression! Freiheit fĂŒr Aaron und Balu! 17 - 19 Uhr: Haupteingang JVA Moabit - Kundgebung

Website: https://aaronbalu.blackblogs.org

Seit fast genau einem Monat sitzen unsere GefĂ€hrten Aaron und Balu in der Berliner JVA Moabit in Untersuchungshaft. Sie wurden wĂ€hrend der Demonstration »Rigaer 94 verteidigen! Investor_innentrĂ€ume platzen lassen!« von den Bullen festgesetzt und spĂ€ter einem Haftrichter vorgefĂŒhrt. Die Anklagen beinhalten allem voran den Vorwurf des „schweren Landfriedensbruchs“, die HaftprĂŒfungen durch die zustĂ€ndigen Richter_innen ergaben, dass die beiden wegen angeblicher Fluchtgefahr in Untersuchungshaft bleiben mĂŒssen, eine erneute PrĂŒfung kann aus rechtlichen GrĂŒnden erst wieder in 3 Monaten stattfinden. Die politische Dimension der Inhaftierung liegt hier klar auf der Hand: bei Ă€hnlichen VorfĂ€llen in der Vergangenheit ging bis jetzt noch kein/e Richter_in von Fluchtgerfahr aus oder verhĂ€ngte U-Haft, es sei denn die FĂ€lle sind politisch motiviert. Fest steht zur Zeit nur, dass die beiden noch mindestens weitere 2 Âœ weitere Monate im Knast absitzen werden und wir sie in dieser schweren Zeit bestmöglich unterstĂŒtzen mĂŒssen!