27.02.2021 (Sa) 15:00 Uhr Kottbusser Tor

Demonstration: Solidarität mit dem Hunger- und Durststreik des Revolutionärs Dimitris Koufontinas in Griechenland

30.01.2021 (Sa) 12:30 Uhr Hermannplatz

Demo + Küfa: Es reicht — No more Moria!

Plakat

Sofortige Evakuierung der Lager auf Moria (Griechenland) und eine menschenwürdige Unterbringung der Geflüchteten!

Demonstration vom Hermannplatz (Neukölln) zum Oranienplatz (Kreuzberg).

Neben dem Programm aus Redebeiträgen und musikalischen Acts wird es auf der Endkundgebung am Orainienplatz eine leckere Küfa und Heißgetränke geben.

23.01.2021 (Sa) 15:00 Uhr Carl von Ossietzky Park (vor dem Knast Moabit)

Demonstration: Corona ist das Virus – Kapitalismus die Pandemie

Plakat

lockdowncapitalism.noblogs.org

2. Update / Demostruktur, etc - Indymedia

1. Update / Demoroute, etc - Indymedia

Kommt alle am 23.01.2021 um 15 Uhr zum Carl von Ossietzky Park (vor dem Knast Moabit)! [ U9 – Turmstr. / S-Bhf. Bellevue]

Nur gemeinsam sind wir stark genug, um die Krise zu überwinden und das System zu verändern!

10.01.2021 (So) 23:59 Uhr Berlin LL-Demo 10.01.2021

Texte, Fotos, Videos - Liebknecht-Luxemburg-Demonstration und Gedenken gegen Bullengewalt durchgesetzt

Screenshot

Tausende Menschen haben am Sonntag, 10. Januar 2021, an der traditionellen Demonstration in Gedenken an die von reaktionären Freikorpssoldaten ermordeten Revolutionär:innen Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin teilgenommen. Trotz des Versuchs der Berliner Polizei, die Demonstration durch mehrere Angriffe bereits zu Beginn am Frankfurter Tor zu verhindern, wehrten sich die Teilnehmenden. Rund 3000 Menschen erreichten schließlich den Friedhof der Sozialist:innen und gedachten, den von der Reaktion ermordeten Genoss:innen.
Trotz einstündiger brutaler Angriffe der Polizei mit vielen Verletzten auf Seiten der Demonstrant:innen schafften sie es nicht, die LL-Demo zu verhindern.
Was sie aber "schafften": die LL-Demo wurde in den sozialen Medien zum Trend Nr. 1 und es gab eine weltweite Berichterstattung.


Statements, Fotos, Redebeiträge

⁃ [B] Bericht & Statement der Kritischen Demobeobachtung Berlin zur LL-Demo am 10.01.2021, Indymedia

⁃ Statement zur LL-Demo 2021 - Gedenken gegen Polizeigewalt durchgesetzt (Fight And Remember Bündnis, 11.01.2021, Indymedia)

⁃ Fotosammlungen (mit Einleitungstexten) - llldemo.fightandremember.org

⁃ Hände weg vom Wedding - Solidarität mit dem angegriffenen Luxemburg-Liebknecht-Gedenken. Schluss mit der Polizeigewalt!

⁃ Redebeitrag Internationalistischer Abend (konnte nicht verlesen werden)

⁃ Alle Redebeiträge des antifaschistisch-internationalistischen Block auf der LL-Demo 2021 (konnten nicht verlesen werden) - lldemo.fightandremember.org


Videos

⁃ DKP Gießen - Youtube - Weitere Eindrücke von der LL -Demo in Berlin

⁃ @FredSmart13 - twitter - Massive Provokationen der Berliner Polizei

⁃ @stadtrandaktion - twitter - Mit ausgestrecktem Bein tritt der Polizibeamte in die Menge

⁃ @redfishstream - twitter - Scenes from Berlin where the police repressed leftists

⁃ @th1an1 - twitter - Video-Zusammenschnitt

⁃ ANF News - Traditionelle LL-Demonstration von Polizei attackiert

⁃ ruptly tv - Youtube - Live-Mitschnitt 2:48:49

⁃ Peoples Dispatch - Youtube - Police Attack Rally

⁃ AvEG-KON -Youtube - Berlin büyük yürüyüşündeki kortejler

⁃ Freundeskreis Videoclips - Youtube - Gedenken an ermordete Kämpfer:innen

⁃ rbb24 - rbb Fernsehen auf ARD Mediathek (!!Achtung Fake-News!! Darstellung von Polizei-Berlin übernommen und Zusammenschnitt aus Polizei-Sicht !)


Weitere Texte

⁃ Red Flag: Did the police really attack protestors over an FDJ flag? - ExBerliner

⁃ Bundesausschuss der Partei Die Linke zu Polizeigewalt gegen LL-Demo - junge Welt

⁃ Sind FDJ-Symbole in Deutschland verboten? Innenministerium drückt sich um klare Antwort - RT Deutschland

⁃ Unsere Zeit - Angriff auf Luxemburg-Liebknecht-Demo muss Konsequenzen haben

⁃ junge Welt - Schläge und Festnahmen - Überfall auf LL-Demo

⁃ junge Welt - Leicht zu begreifen - LL-Demo und Polizeigewalt

⁃ Indymedia - Gerade machen gegen die Reaktion damals wie heute!

⁃ DKP Berlin - Facebook - Stellungnahme von Stefan Natke

⁃ rbb24 - Berliner Polizeipräsidentin verteidigt Einsatz bei linker Demo (!!Achtung, Fake-News!!)


Weitere Fotos

⁃ Samidoun - Solidaritäts-Netzwerk für palästinensische Gefangene


10.01.2021 (So) 11:00 Uhr Berlin, LL-Demo

Redebeitrag des Internationalistischen Abend auf der Liebknecht Luxemburg Demonstration 2021

Wenn wir heute Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gedenken, reicht es nicht aus sich nur ihrer Vergangenheit zu erinnern. Gedenken heißt auch im Sinne von Rosa und Karl aufzuzeigen, dass dieses kapitalistische System zur Absicherung der Profite einen neuen Militarismus etabliert, um ihre Militärkontingente in zahlreichen Ländern von Afghanistan bis Mali aufrecht zu erhalten und damit die deutsche Rüstungsindustrie und deren Waffenexporte massiv subventioniert und zu einem weltweiten Player ausbaut.

10.01.2021 (So) 10:00 Uhr U-Bhf. Frankfurter Tor

Luxemburg-Liebknecht-Demonstration 2021: Antifaschistisch-Internationalistischer Block

05.12.2020 (Sa) 16:00 Uhr Hauptbahnhof, Hamburg

Bundesweite Soli-Demo in Hamburg - Gemeinschaftlicher Widerstand gegen ihre Klassenjustiz

Plakat

gemeinschaftlich.noblogs.org

„Am Samstag, den 5. Dezember werden wir im Zuge des beginnenden Rondenbarg-Prozesses ergänzend zum Aktionstag am 28. November eine bundesweite Soli-Demo in Hamburg auf die Beine stellen. Es geht um ein klares Zeichen gegen Vereinzelung und Passivität für eine praktische und kollektive Solidarität – das muss heißen nicht nur über Stadtgrenzen hinweg zusammenzustehen, sondern auch in gemeinsamer Aktion auf der Straße! Es ist höchste Zeit!“

„Es geht um die Wiederherstellung der angekratzten staatlichen Autorität und Souveränität, mit der der SPD-Bürgermeister und jetziger Kanzlerkandidat Scholz und Konsorten großspurig einen kontrollierten Verlauf des Gipfels ankündigten.“

28.11.2020 (Sa) 15:00 Uhr Spreewaldplatz, Berlin-Kreuzberg

Aktionstag: Demonstration gegen Repression - Auftakt Rondenbarg G20-Prozesse

Plakat

gemeinschaftlich.noblogs.org

Fotos: PM Cheung / flickr.com

Deshalb rufen wir – im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Gemeinschaftlicher Widerstand“ – am dezentralen Aktionstag, dem Samstag vor dem ersten Prozesstermin, in Berlin zu einer Anti-Repressions-Demo auf.

Wir alle kennen Repression. Gerade die vergangenen Monate waren von tiefen Repressionsschlägen gegen linke Bewegungen gezeichnet. Wir kennen ihre Gewalt.

Wir waren zusammen in Hamburg. Wir waren aus guten Gründen da. Wir können die Repression nur gemeinsam verhindern!

Kommt zur Demo! Bringt eure Freund:innen, Genoss:innen und Nachbar:innen mit! Auch weitere Aktionen sind willkommen. Schickt uns gern Berichte und Bilder zum Veröffentlichen an gemeinschaftlich[at]riseup.net.

In Solidarität mit allen emanzipatorischen Kämpfen! Alle Verfahren stoppen! Freiheit für die Gefangenen! United We Stand!

21.11.2020 (Sa) 18:00 Uhr Gedenkort für Burak Bektaş, Rudower Str, Möwenweg (Erreichbar über U-Bhf Parchimer Allee oder Bushalte Klinikum Neukölln)

Antifaschistischen Demo durch Südneukölln: Fight Back – Rechten Terror bekämpfen!

Plakat

Infos, Aufrufe, Demoroute: fightbackberlin.noblogs.org

Die Demonstration findet am Todestag des von Neonazis ermordeten Silvio Meiers statt – in Gedenken an alle Opfer rechter Gewalt weltweit!

Wir müssen gegen das Nazi-Problem in Neukölln selbst aktiv werden! Deswegen wollen wir am 21. November in Südneukölln demonstrieren: Für ein Neukölln frei von Nazis. Für ein Neukölln, in dem sich jeder Mensch, egal welcher Hautfarbe, sicher fühlen kann!