17.10.2020 (Sa) 17:00 Uhr Wagenplatz Lohmühle, Lohmühlenstraße 17 (Nähe Görli Ostende)

Soli-Event für Volxküchen in Chile: La Lucha Sigue / The Fight Goes On

Banner

++ 17:00 – 22:00 ++

Flyer, Plakat, color, jpg

Aufruf deutsch/english/castellano + Programm/Infos (Link: Facebook)

PROGRAMA / PROGRAMM 17:00 Apertura / Start und Wilkommen 18:00 Lakitas de Berlín (Band) 18:30 Pausa /Pause 18:40 Documental / Dokumentarfilm 19:00 Lectura / Rede 19:10 Performance 19:20 Pausa / Pause 19:20 Círculo de conversación sobre masculinidades críticas / 19:20 Workshop Constitución Colectiva / kollektive Verfassung 20:00 Rhama Queer Trap 20:45 Tómbola y premios! / Tombola und Preise! 21:10 Diana Orion_dj set

Unser Ziel: Wir solidarisieren uns mit unserem Volk und machen die Volksküchen sichtbar, die sich in Chile aufgrund der Corona Pandemie gegründet haben und sammeln so Spenden, die wir an diese Projekte überweisen.

Organisator:innen Cabilda Berlin – ein Kollektiv von Frauen: und Dissidenzen im feministischen Kampf in Verbundenheit mit Chile.

Sprachen: Spanisch und Deutsch.

04.06.2018 (Mo) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Veranstaltung: Reisebericht aus Şehba (Kurdistan/Nordsyrien) – #WomenRiseUpForAfrin

mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke

Poster

Poster, print, A3, schwarz/weiss, jpg

Poster, web, 1200×849, color, jpg

FRAUENDELEGATION IN KURDISTAN/NORDSYRIEN
Reisebericht aus Şehba (02.05.–11.05.2018)

"Im Rahmen der Kampagne #WomenRiseUpForAfrin sind wir dem Frauendelegationsaufruf gefolgt und haben 12 Tage in Rojava verbracht. Wir wollen über die akutelle Situation nach dem völkerrechtswidrigen Angriff der Türkei auf Afrin und der andauernden Besetzung informieren."

Delegationsteilnehmerinnen berichten.

24.04.2017 (Mo) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Veranstaltung & Film: #NiUnaMenos - Frauenbewegung in Argentinien & Solidarität mit den Frauen in Kurdistan

Mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke.ni una menos mas defensorias de genero

Plakat, print, schwarz/weiss, A3

Plakat, web, color, 1200x849

Flyer, print, A5, schwarz/weiss, 2x auf A4

Die Referentin ist vom Solidaritätskomitee mit Kurdistan in Argentinien und von den Defensorías de Género:

Die Demos von “Ni Una Menos” (Nicht Eine Weniger - keine Opfer mehr von Femiziden & Transfemiziden) gegen machistische Gewalt in ganz Lateinamerika motivierten uns, uns selbst als “Desfensorías de Género” zu organisieren, um das Töten von Frauen* sofort zu beenden und zu Selbstverteidigungshandlungen zu ermutigen. Noch sind wir weit entfernt von “Ni Una Menos”; tatsächlich wird täglich eine mehr ermordet. Die Regierungen und die Justiz reagieren nicht. Trotz gesetzlicher Massnahmen in Fällen "häuslicher" oder institutioneller Gewalt kommen wir zu dem Schluss, dass die Ziele der Justiz von unseren sehr verschieden sind. Das bestärkt uns, uns in Selbstverteidigung und direkter Aktion mit den Opfern zu organisieren, unabhängig von Regierungen und politischen Parteien. Aktionsformen sind u.a. das sog. "Escrache" - die öffentliche Anprangerung von Tätern auf der Straße. Kundgebungen und Gerichtsbesuche zur Unterstützung von Betroffenen. Besetzungen. Ziviler Ungehorsam.

Wir möchten den Zusammenhang mit den Kämpfen der kurdischen Genossinnen mit dem Film:“Pañuelos para la historia” (2015, von Nicolas Valentini & Alejandro Haddad) herstellen, der die Zusammenarbeit der Madres de Plaza de Mayo mit der kurdischen Frauenbewegung zeigt. Trailer: Youtube

Wir freuen uns auf einen Austausch mit allen am Kampf gegen patriachale Gewalt Interessierten, um feministische Netzwerke in einem internationalistischen Zusammenhang zu schaffen.

Film in: español- kurdo (kurmanci)

Q & A / Diskussion mit Filmemachenden angefragt

Offen für alle Gender - Veranstaltung in Spanisch und Deutsch

24.02.2017 (Fr) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Veranstaltung: Brasilien - Revolutionäre Frauenbewegung und Bewegung der Armen Bauern

Mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke. liga der revolutionären bauern brasilien veranstaltungsreihe

Poster, A2, color

Revolutionäre Frauenbewegung und Bewegung der Armen Bauern in Brasilien" mit ReferentInnen aus Brasilien, im Rahmen des Internationalistischen Abends, organisiert vom Internationalistischen Kollektiv und Rotem Frauenkomitee Berlin.