05.02.2023 (So) 16:00 Uhr US-Botschaft, Brandenburger Tor/ Pariser Platz

⚐ Kundgebung: Free Leonard Peltier – Free Them All!

Image

freethemallberlin.nostate.net

Anfang 2023 jährt sich zum fünfzigsten mal die Besetzung des Ortes Wounded Knee in Süd Dakota / USA. Hier fand 1890 ein Massaker an 300 Kindern, Frauen und Männern vom Stamm der Lakota durch die 7. US Kavallerie statt.

Die gegen derartige Praktiken gerichtete Protestaktion in Wounded Knee fand eine große Aufmerksamkeit in nationaler und internationaler Presse. Die Zustände auf der Pine Ridge Reservation änderten sich dadurch jedoch leider nicht.

Der AIM Aktivist Leonard Peltier befand sich 1975 dort, um die Bevölkerung in dieser Situation zu unterstützen und wurde in Folge eines angeblichen Mordes, unter konstruierten Vorwürfen, am 6. Februar 1976 verhaftet. Er ist seit diesem Zeitpunkt, nunmehr fast 47 Jahre, als politischer Gefangener in verschiedenen US amerikanischen Gefängnissen inhaftiert.

27.01.2023 (Fr) 19:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

⏍ Veranstaltung/Vortrag: „Weg mit dem Paragraphen 129 - Freiheit für alle antifaschistischen und revolutionären Gefangenen!“

Image

Mit Vokü (vegan), nach der Veranstaltung: Solitresen, Free Kicker + PolitMucke.

Die ersten Veranstaltungen des Langen Marsches werden in Berlin stattfinden. Am 27. Januar 2023 um 19:00 Uhr findet in Zielona Góra (Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin) eine Infoveranstaltung statt. Am 28. Januar 2023 um 15:00 Uhr wird es eine Demonstration auf dem Oranienplatz geben.

Infos: https://antiimperialiststruggle.noblogs.org/de/post/2023/01/03/long-march-under-the-slogan-away-with-the-paragraph-129

08.01.2023 (So) 17:00 Uhr Kottbusser Tor, Berlin-Kreuzberg

⚐ Kundgebung+Demo: No Prison – No Nation – Stop Isolation!

Image

17:00 Kundgebung / 18:00 Demo

Am Sonntag, den 8. Januar um 17 Uhr findet unter dem Neuen Kreuzberger Zentrum am Kotti – dort wo eine Polizeiwache gebaut wird – eine Kundgebung statt. Wir wollen ein minimales Zeichen der Solidarität an die Hunger- und Durststreiks in Italien, Griechenland und Frankreich senden und die Knastkämpfe auf der ganzen Welt verbreiten und unterstützen. Mit Anti-Knast- und antiautoritären Inhalten wollen wir an diesem Tag auf die Straße gehen. Während der Demo ab 18:00 wird es ein offenes Mikrophon geben, um mehr Inhalte und Gedanken auf die Straße zu bringen. kontrapolis.info/9095

31.12.2022 (Sa) 22:30 Uhr JVA Moabit

⚐ Silvester vorm Knast in Moabit!

Image

-- english here --

silvesterzumknast.nostate.net

Infos/Programm: Indymedia

Kommt zu der Kundgebung und Spaziergang rund um den Knast am 31.12. um 22.30 Uhr. JVA Moabit, Ecke Rathenower Str./ Alt-Moabit.

Wir lehnen dieses System und seine Gefängnisse ab. Wir lehnen die Isolation ab, die Gefängnisse mit sich bringen. An Silvester wollen wir den Menschen zeigen, dass sie nicht vergessen sind!

Break Isolation!

27.11.2022 (So) 13:00 Uhr Bundesjustizministerium, Anton-Wilhelm-Amo-Str. 37 (hieß vorher kolonialistisch "Mohrenstr")

⚐ Demonstration: Nieder mit den Nazi-Paragraphen 129, 129a und 129b!

Image

antiimperialiststruggle.noblogs.org

Demo – Freiheit für alle antifaschistischen und revolutionären Gefangenen – Nieder mit den Naziparagraphen 129, 129a und 129b!

Wir werden auf der Straße sein, vor dem Bundesjustizministerium, Anton-Wilhelm-Amo (Alte Mohren) Str. 37, 10117 Berlin

23.11.2022 (Mi) 16:00 Uhr Italienische Botschaft, Hildebrandstraße 1, Berlin-Tiergarten

⚐ Kundgebung/Demo: Solidarity with Alfredo Cospito, anarchist prisoner in hungerstrike since 20.10.2022

Image

Information on the international mobilisation against hard isolation regime in Italy - telegram: t.me/NO41bis

Intervention im italienischen Kulturinstitut in Solidarität mit Alfredo Cospito (kontrapolis.info)

16:00 Kundgebung
17:00 Demonstration

On the 23th November 2022 at 16:00 we will meet in front of the Italienische Botschaft (Italian embassy in Hildebrandstr. 1, 10785 Berlin) in solidarity with Alfredo Cospito, anarchist prisoner detained in Italy in extreme isolation (41bis regime).

At 17:00 we will start a Demo from that location to bring in the streets our anger.

Please come on time.

12.10.2022 (Mi) 19:30 Uhr Kino Movimiento, Kottbusser Damm 22, Berlin-Kreuzberg

▢ Dokumentarfilm-Reihe zu Folter und staatlichem Terror im Baskenland: NON DAGO MIKEL? (2020)

Image

Non Dago Mikel? (2020, 80min, baskisch/spanisch mit englischem Untertitel) / Regie: Amaia Merino, Miguel Angel LLamas

Danach: Diskussion mit den Regisseuren

🎟 Tickets: 9€, ermäßigt 8€, mit BerlinPass 5€
👉🏽 Vorverkauf: https://www.moviemento.de

Trailer: www.basqueaudiovisual.eus/en/production/non-dago-mikel/73

Hingergrund-Infos: www.baskultur.info/kuenste/film/621-mikel-zabaltza-film

Veranstalter:innen: beyondspain.net

Flyer Vorderseite (jpg)

Flyer Rückseite (jpg)

Die Geschichte eines Staatsmordes der das Baskenland erschütterte.

November 1985: Mikel Zabalza, ein junger Busfahrer, wird zusammen mit anderen Personen von der Guardia Civil im Rahmen einer Anti-Terror-Operation festgenommen. Als die übrigen jungen Männer und Frauen freigelassen werden, geben sie an, grausam gefoltert worden zu sein. Aber Mikel wird weiter vermisst. Die Behörden behaupten, er sei geflohen, und während der Hoffnung, ihn lebend zu finden, schwindet, ertönt in den Straßen des Baskenlandes ein Aufschrei: Wo ist Mikel?

Film Poster

11.10.2022 (Di) 19:30 Uhr Kino Movimiento, Kottbusser Damm 22, Berlin-Kreuzberg

▢ Dokumentarfilm-Reihe zu Folter und staatlichem Terror im Baskenland: BI ARNAS (2022)

Image

Bi Arnas (2022, 58min, baskisch/spanisch mit deutschem Untertitel) / Regie: Jon Mikel Fernandez Elorz

Danach: Diskussion mit den Regisseuren

🎟 Tickets: 9€, ermäßigt 8€, mit BerlinPass 5€
👉🏽 Vorverkauf: https://www.moviemento.de

Trailer: youtu.be/zlPd2o3f5_g

Hingergrund-Infos: www.ajourmag.ch/iratxe-sorzabal

Veranstalter:innen: beyondspain.net

Flyer Vorderseite (jpg)

Flyer Rückseite (jpg)

Mutter-Tochter Dialog und die Wunde der Folter.

„Bi Arnas“ ist ein Zeugnis über Folter, Abbild einer Ungerechtigkeit, und ein Dialog, der nie stattgefunden hat. Es gibt zwei Hauptfiguren: die Mutter María Nieves Díaz und ihre gefolterte Tochter Iratxe Sorzabal. Die Wunde, welche die Folter im Baskenland hinterlassen hat, ist noch nicht verheilt. Die Zahl der Bask:innen, die in den letzten fünf Jahrzehnten gefoltert und misshandelt wurden, geht in die Tausende, obwohl nur wenige von ihnen offiziell anerkannt wurden. Nicht wenige Bask:innen befinden sich aufgrund von Folteraussagen noch immer in Gefangenschaft.

Die baskische Genossin Iratxe Sorzabal Díaz wurde September 2022 nach Madrid überstellt, nachdem ihre Haftzeit seit 2015 in Frankreich vorbei war. Trotz durch massive Folter und sexueller Mißhandlung erzwungenen Aussagen wurde sie vom spanischen Sondergerichtshof zu weiteren 24½ Jahren verurteilt und sitzt derzeit im Madrider Knast „C.P. Estremera“ ein.

Film Poster

01.10.2022 (Sa) 13:00 Uhr Clash, Mehringhof, Gneisenaustr.2A, Kreuzberg

Ⓞ Soli-Essen für baskische Gefangene

Image

Kaixo Genoss:innen,

wie jedes Jahr (vor Corona;-) gibt es im CLASH im MEHRINGHOF wieder ein SOLI-ESSEN für die baskischen Gefangenen.

Am 1.10.2022 ab 13 Uhr ist es wieder soweit. Es gibt ein Menü mit mehreren Gängen (inklusive Wein und Wasser).

Damit das Clash eine Übersicht über die Mengen hat, muss sich angemeldet werden:

Anmeldung Mail: booking@clash-berlin.de Tel: 030 – 325 263 87

EVENT ON FACEBOOK

Auf der baskischen Internetseite (bask, span, frz) für die Freiheit der Gefangenen „Etxerat“ werden noch 180 Gefangene aufgelistet: https://www.etxerat.eus/es/list/listado-de-presos-y-carceles/5

Presoak Kalera!