12.10.2022 (Mi) 19:30 Uhr Kino Movimiento, Kottbusser Damm 22, Berlin-Kreuzberg

▢ Dokumentarfilm-Reihe zu Folter und staatlichem Terror im Baskenland: NON DAGO MIKEL? (2020)

Image

Non Dago Mikel? (2020, 80min, baskisch/spanisch mit englischem Untertitel) / Regie: Amaia Merino, Miguel Angel LLamas

Danach: Diskussion mit den Regisseuren

🎟 Tickets: 9€, ermäßigt 8€, mit BerlinPass 5€
👉🏽 Vorverkauf: https://www.moviemento.de

Trailer: www.basqueaudiovisual.eus/en/production/non-dago-mikel/73

Hingergrund-Infos: www.baskultur.info/kuenste/film/621-mikel-zabaltza-film

Veranstalter:innen: beyondspain.net

Flyer Vorderseite (jpg)

Flyer Rückseite (jpg)

Die Geschichte eines Staatsmordes der das Baskenland erschütterte.

November 1985: Mikel Zabalza, ein junger Busfahrer, wird zusammen mit anderen Personen von der Guardia Civil im Rahmen einer Anti-Terror-Operation festgenommen. Als die übrigen jungen Männer und Frauen freigelassen werden, geben sie an, grausam gefoltert worden zu sein. Aber Mikel wird weiter vermisst. Die Behörden behaupten, er sei geflohen, und während der Hoffnung, ihn lebend zu finden, schwindet, ertönt in den Straßen des Baskenlandes ein Aufschrei: Wo ist Mikel?

Film Poster

11.10.2022 (Di) 19:30 Uhr Kino Movimiento, Kottbusser Damm 22, Berlin-Kreuzberg

▢ Dokumentarfilm-Reihe zu Folter und staatlichem Terror im Baskenland: BI ARNAS (2022)

Image

Bi Arnas (2022, 58min, baskisch/spanisch mit deutschem Untertitel) / Regie: Jon Mikel Fernandez Elorz

Danach: Diskussion mit den Regisseuren

🎟 Tickets: 9€, ermäßigt 8€, mit BerlinPass 5€
👉🏽 Vorverkauf: [https://www.moviemento.de][6]

Trailer: youtu.be/zlPd2o3f5_g

Hingergrund-Infos: www.ajourmag.ch/iratxe-sorzabal

Veranstalter:innen: beyondspain.net

Flyer Vorderseite (jpg)

Flyer Rückseite (jpg)

Mutter-Tochter Dialog und die Wunde der Folter.

„Bi Arnas“ ist ein Zeugnis über Folter, Abbild einer Ungerechtigkeit, und ein Dialog, der nie stattgefunden hat. Es gibt zwei Hauptfiguren: die Mutter María Nieves Díaz und ihre gefolterte Tochter Iratxe Sorzabal. Die Wunde, welche die Folter im Baskenland hinterlassen hat, ist noch nicht verheilt. Die Zahl der Bask:innen, die in den letzten fünf Jahrzehnten gefoltert und misshandelt wurden, geht in die Tausende, obwohl nur wenige von ihnen offiziell anerkannt wurden. Nicht wenige Bask:innen befinden sich aufgrund von Folteraussagen noch immer in Gefangenschaft.

Die baskische Genossin Iratxe Sorzabal Díaz wurde September 2022 nach Madrid überstellt, nachdem ihre Haftzeit seit 2015 in Frankreich vorbei war. Trotz durch massive Folter und sexueller Mißhandlung erzwungenen Aussagen wurde sie vom spanischen Sondergerichtshof zu weiteren 24½ Jahren verurteilt und sitzt derzeit im Madrider Knast „C.P. Estremera“ ein.

Film Poster

01.10.2022 (Sa) 13:00 Uhr Clash, Mehringhof, Gneisenaustr.2A, Kreuzberg

Ⓞ Soli-Essen für baskische Gefangene

Image

Kaixo Genoss:innen,

wie jedes Jahr (vor Corona;-) gibt es im CLASH im MEHRINGHOF wieder ein SOLI-ESSEN für die baskischen Gefangenen.

Am 1.10.2022 ab 13 Uhr ist es wieder soweit. Es gibt ein Menü mit mehreren Gängen (inklusive Wein und Wasser).

Damit das Clash eine Übersicht über die Mengen hat, muss sich angemeldet werden:

Anmeldung Mail: booking@clash-berlin.de Tel: 030 – 325 263 87

EVENT ON FACEBOOK

Auf der baskischen Internetseite (bask, span, frz) für die Freiheit der Gefangenen „Etxerat“ werden noch 180 Gefangene aufgelistet: https://www.etxerat.eus/es/list/listado-de-presos-y-carceles/5

Presoak Kalera!

05.08.2022 (Fr) 18:00 Uhr Kottbusser Tor, Kreuzberg

⚐ Kundgebung/Demo: Freiheit für Michailidis – der Kampf geht weiter!

Image

Poster, color, web (jpg)

Poster, black/white, print (jpg)

18⁰⁰ Kundgebung / 19⁰⁰ Demo

Der griechische Anarchist Giannis Michailidis hat seinen Hungerstreik für seine Freilassung unterbrochen. Aber er ist immer noch nicht frei. Während Vergewaltiger aus der Prominenten-Clique keine Strafe erhalten, werden derzeit Demos gegen Femizide – wie zuletzt vor dem griechischen Parlament – von der Polizei niedergeknüppelt. Die illegalen Pushbacks von Refugees mit sehr vielen Toten an Griechenlands Grenzen hören nicht auf. Und der Ausnahmezustand wurde bis Oktober in Athen ausgerufen, weil schon jetzt massive Proteste der Bevölkerung gegen Gentrifizierung und gegen die Rodung eines Parks wegen dem Bau einer U-Bahn-Station mitten im rebellischen Exarchia befürchtet werden.

Auch hier sind wir solidarisch mit den Protesten aller rebellischen Nachbarschaften, wie u.a. dem sich formierenden Protest gegen die geplante Polizeistation am Kottbusser Tor.

Deswegen rufen wir weiterhin zur Kundgebung (+ Demo) am 5. August in Kreuzberg auf und sagen: „Freiheit für Giannis Michailidis – der Kampf geht weiter!“

23.04.2022 (Sa) 18:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

♫ Geburtstagsparty für Mumia Abu Jamal

Poster

Poster, color, jpg
Poster, black/white, print, A3, jpg
Webflyer1, color, jpg
Webflyer2, color, jpg
Flyer, black/white, print, 4×A6, doppelseitig, jpg

Soli für Free Mumia Berlin // 18:00 Geburtstagsfeier, Dia-Show // 20:00 Vokü, Infotalk, Live-Musik // 23:00 DJ-Party
Mumia hat am 24.04.2022 seinen 68. Geburtstag. Er ist seit 1981 politischer Gefangener in der USA. Der Kampf um seine Freiheit und gegen die rassistische Klassenjustiz geht weiter!

18:00 Geburtstagsfeier mit Torte & Dia-Show + Infos

20:00 Infos & Live-Musik - mit Vokü »Seitan-Burger«
Infotalk: Free Mumia Berlin (mit Diashow) // Texte von Mumia: Jutta Kausch [link: IMDb] (Schauspielerin)
On Stage: Tintenwolf (Linksradikale Polit-Lyrik) & Paul Geigerzähler (Punkiger Violinen-Folk), LOA [link:facebook] (Folk mit Punk- und Gospeleinflüssen), Jack's Jackaffair [link:facebook] (Post Punk - SORRY, mussten gestern leider kurzfristig absagen.)

23:00 DJ-Party
Red K (80s Hits - Pop & Wave), Amok77 & Dr.Kimble (Punk, Reggae, Ska)

⚯ das-mumia-hoerbuch.de

18.03.2022 (Fr) 18:00 Uhr Rathaus Neukölln

⚐ Demonstration: Tag der politischen Gefangenen

Plakat Fiesta de Solidaridad

Wir wollen an diesem Tag auf die Straße gehen, um unsere Solidarität mit den politischen und revolutionären Gefangenen zu zeigen. Wir wollen ihre Gesichter, ihre Stimmen und ihren Kampf auf die Straße tragen. Vergessen wir die Gefangenen nicht, welche weltweit in den Kerkern und Folterkellern der Imperialisten und Kapitalisten eingesperrt sind. Diejenigen die sich für den Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung entschieden haben, den Faschismus konsequent bekämpfen und jeden Tag ihre politische Identität hinter Gittern verteidigen.

Kommt zur Demo und zeigt den Gefangenen, dass sie nicht alleine sind, lasst uns eine Front gegen Repression sein – von Deutschland nach Palästina, von den Philippinen bis nach Frankreich, von Chile bis zur Türkei und Kurdistan, von Indien nach Griechenland ... über die ganze Welt - eine internationale Front der Solidarität!

Freiheitskomitee Berlin

Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Berlin
⚯ political-prisoners.net

Komitee für den Anti-Imperialistischen Kampf
⚯ antiimperialiststruggle.noblogs.org
⚯ twitter.com/aemk2021

Samidoun Deutschland
⚯ samidoun.net
⚯ facebook.com/SamidounDeutschland

06.02.2022 (So) 16:00 Uhr US-Botschaft, Brandenburger Tor/ Pariser Platz

⚐ Kundgebung: Free Leonard Peltier – Free Them All!

Web-Banner

Kommt am Sonntag, den 6. Februar 2022 von 16 - 17 Uhr vor die US Botschaft in Berlin, Pariser Platz 2, 10117 Berlin, U+S Brandenburger Tor, Bus 100

Free Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal – Free Them All!

Achtet auf euch und andere – tragt Mund-Nasenschutz und haltet Abstand!

Trotz Corona und der damit verbundenen gesundheitlichen und ökonomischen Belastungen vergessen wir nicht diejenigen, die in Gefängnissen unter deutlich schwereren Bedingungen gegen staatliche Repression, Rassismus und Haft kämpfen.

Daher werden wir am 6. Februar vor der Berliner US Botschaft am 46. (!) Haftjahrestag die sofortige Freiheit des schwer kranken indigenen Aktivisten Leonard Peltier aus den USA fordern. Weltweit werden an diesem Wochenende ähnliche Proteste stattfinden.

29.01.2022 (Sa) 14:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

⏍ Podiumsdiskussion: Wir wollen Gerechtigkeit für die 11 türkischen & kurdischen Revolutionäre die in Griechenland eingesperrt sind!

Poster

Flugblatt, A4, jpg

Kundgebung 28.01.2022
13 Uhr - Griechische Botschaft
Kurfürstendamm 185, 10707, Berlin

Podiumsdiskussion 29.01.2022
14 Uhr - Stadtteilladen Zielona Gora
Grünberger Str. 73, 10245, Berlin

Um unsere Forderung zu verstärken, werden unsere Genoss:innen aus Griechenland mit einem „Langen Marsch“ zu uns kommen, in welchen sie durch die Großstädte Westeuropas reisen werden. Der Lange Marsch beginnt am 28. Januar in Berlin mit einer Kundgebung vor der griechischen Botschaft. Außerdem möchten wir am selben Tag mit Parlamentariern und Journalist:innen zusammentreffen, die sich bewusst sind, dass eine derartige Missachtung des Gesetzes nicht hingenommen werden kann.

Am 29.01. werden wir eine Veranstaltung organisieren, auf diese unsere Genoss:innen aus Griechenland über den Prozess und die aktuelle Situation der Gefangenen sprechen werden.

Wir würden uns freuen euch, mit uns in unserem Kampf, zu sehen.

Organisiert von: Komitee für den Antiimperialistischen Kampf
Unterstützt von: Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Berlin

28.01.2022 (Fr) 13:00 Uhr Griechische Botschaft, Kurfürstendamm·185

⚐ Kundgebung: Wir wollen Gerechtigkeit für die 11 türkischen & kurdischen Revolutionäre die in Griechenland eingesperrt sind!

Poster

Flugblatt, A4, jpg

Kundgebung 28.01.2022
13 Uhr - Griechische Botschaft
Kurfürstendamm 185, 10707, Berlin

Podiumsdiskussion 29.01.2022
14 Uhr - Stadtteilladen Zielona Gora
Grünberger Str. 73, 10245, Berlin

Um unsere Forderung zu verstärken, werden unsere Genoss:innen aus Griechenland mit einem „Langen Marsch“ zu uns kommen, in welchen sie durch die Großstädte Westeuropas reisen werden. Der Lange Marsch beginnt am 28. Januar in Berlin mit einer Kundgebung vor der griechischen Botschaft. Außerdem möchten wir am selben Tag mit Parlamentariern und Journalist:innen zusammentreffen, die sich bewusst sind, dass eine derartige Missachtung des Gesetzes nicht hingenommen werden kann.

Am 29.01. werden wir eine Veranstaltung organisieren, auf diese unsere Genoss:innen aus Griechenland über den Prozess und die aktuelle Situation der Gefangenen sprechen werden.

Wir würden uns freuen euch, mit uns in unserem Kampf, zu sehen.

Organisiert von: Komitee für den Antiimperialistischen Kampf
Unterstützt von: Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen Berlin