18.03.2021 (Do) 18:00 Uhr Instituto Cervantes, Rosenstraße 18, Berlin-Mitte

Kundgebung: Freiheit für Pablo Hasél – Freiheit für alle politischen Gefangenen

Plakat

Plakat, color, web, jpg (348kB)

Plakat, print, color, PDF (7MB, external link)

Plakat, print, copy, black/white, PDF (2MB, external link)

Im Rahmen des 18. März "Tag des politischen Gefangenen" und des 15. März "Internationaler Tag gegen Polizeigewalt" — Aktionswoche "Gegen Repression, Polizeigewalt und Knast"

Kundgebung vor dem spanischen Kulturinstitut Instituto Cervantes

Veranstalter:innen: North-East Antifascists [NEA], CDR Berlín, Internationalistischer Abend & Solidaridad Antirrepresiva Berlin

Infos zur Kundgebung | antifa-nordost.org

Weitere Termine und Infos zur Aktionswoche | gemeinschaftlich.noblogs.org

14.06.2018 (Do) 19:00 Uhr SO36, Oranienstrasse 190, Berlin-Kreuzberg

Spanien, gescheiterte Demokratie: 79 Jahre Regime

Podiumsdiskussion: Repression in Spanien

Poster

Plakat, A2, color, jpg

Das Podium wird die politische und soziale Situation im spanischen Staat beleuchten und besonders auf die aktuelle Repression zu sprechen kommen. Die Podiumsteilnehmenden werden über die repressive Realität in verschiedenen Bereichen und Regionen eingehen.

Gruppe Solidaridad Antirrepresiva (Facebook)

Das Podium besteht aus Gemma Garcia Fàbrega (katalanische Journalistin und Autorin), David Fernàndez (Journalist und ehem. Abgeordneter der CUP im katalanischen Parlament), Mari García (andalusische Tagelöhnerin und Gewerkschafterin der SAT), Aitor Otaduy (Sprecher der Partei Izquierda Castellana und des Antifaschistischen Netzwerks in Madrid), Beñat Zarrabeitia (Journalist und Chefredakteur von Hamaika Telebista) und Andrej Hunko (Sprecher der Partei Die Linke im Bundestag).