30.04.2022 (Sa) 20:00 Uhr Mauerpark (Eingang Bernauer Str.)

⚐ Demo: TAKE BACK THE NIGHT! Für die Zerschlagung des Patriarchats

Poster

Feministische Demo gegen Sexismus und patriarchale Gewalt

„Die erste TAKE BACK THE NIGHT-Demo fand 1975 in Philadelphia statt, nachdem Susan Speeth auf dem Nachhauseweg ermordet worden war. Aus Wut über den Femizid und aus Hass auf das Patriarchat gingen damals mutige FLINTA*s auf die Straße und nahmen sich den öffentlichen Raum. An diese Kämpfe wollen wir anknüpfen und auch die Erfahrung der TAKE BACK THE NIGHT-Demo im letzten Jahr weitertragen. Wir haben gemeinsam erlebt, wie schön und empowernd es sein kann, wenn wir als FLINTA*s unsere Wut gegen die patriarchale Kackscheiße auf die Straße tragen, zusammen laut sind und aus gemeinsamem Schmerz Kraft schöpfen. Wir haben uns nicht durch die Schikane der Bullen einschüchtern lassen und sie zu Recht als patriarchale Institution unsere Wut spüren lassen.“

takebackthenightberlin.noblogs.org

30.04.2020 (Do) 00:00 Uhr Orte + Uhrzeiten: Achtet auf (kurzfristige) Ankündigungen!

Aktionstag gegen die Stadt der Reichen & Walpurgisnacht — Friedrichshain

30. April und 1. Mai #R1MB Berlin

Am 30. April mit Fahrrädern nach Friedrichshain in den Südkiez (Twitter: #b3004 #jb1mai).

Am 30. April und in der Walpurgisnacht sollen vor allem Aktionen in Solidarität mit der Liebig34 und allen anderen bedrohten linken Projekten wie zum Beispiel Syndikat, Meuterei oder Potse stattfinden. Wir kämpfen gegen den Mietenwahnsinn, gegen Zwangsräumungen und gegen Großprojekte wie den Amazon–Tower in Friedrichshain, wodurch eine weitere Gentrifizierung von Innenstadtbezirken erfolgt. Werden wir aktiv gegen die Stadt der Reichen!

Aufruf zu dezentralen Aktionen am 30. April und 1. Mai 2020 (#R1MB Revolutionäres 1. Mai Bündnis)