28.03.2020 (Sa) 12:00 Uhr Berlin

#HousingActionDay Berlin 2020 – Auf der Straße, in den Wohnungen, auf den Balkonen und in Parks

Foto Kottbusser Tor Berlin Kreuzberg Corona Protest

Video Freundeskreis Videoclips (Youtube)

Website: www.besetzen.org

#HousingActionDay #HousingActionDay2020 (Twitter)

Heute sollte eine Großdemo und Aktionen im Rahmen des #HousingActionDay2020 stattfinden. Doch die Regierung hatte verfügt, dass Kritik und Demonstration in Zeiten von Corona verboten seien.

Deswegen wurde zu dezentralen Aktionen, online, auf Balkonen, in den Straßen und in Wohnungen aufgerufen. Es gab eine sehr hohe Beteiligung und viele erfolgreiche Aktionen.

In Kreuzberg war quasi Auftakt mit einer Spontankundgebung-/demo trotz Protestverbots auf der Straße am Kottbusser Tor mit 200 Leuten: Solidarität mit den Geflüchteten von Griechenland – against the Virus of control! Die Bullen ließen es sich nach Überwindung des Überraschungseffekts nicht nehmen in riskanten Pulks aufzulaufen und die im Sicherheitsabstand demonstrierenden Menschen anzugreifen sie dabei massiv zu gefährden. Solidarität mit den Festgenommenen! Video Freundeskreis Videoclips (Youtube)

Im Laufe des Nachmittags/Abends besetzte die #besetzen-Bewegung in Berlin zehn Wohnungen! Dies wurde live im Internet übertragen. Fazit: 10 Wohnungen, 0 Bullen! Die Wohnungen werden nun Obdachlosen übergeben. Das war super, weiter so! Website: www.besetzen.org

Überall in der Stadt in Häusern, auf Balkonen, an Fenstern, aber auch auf der Straße gab es Aktionen mit Transparenten, Lärm, Musik und anderen kreativen Mitteln. #HousingActionDay #HousingActionDay2020 (Twitter)

Insgesamt hat sich gezeigt, dass sich sehr viele ihr proletarisches Recht auf Widerstand vor allem dann nicht nehmen lassen wollen, wenn in diesen Zeiten der Heuchelei der Herrschenden als oberstes Prinzip für den Profit Massen an Arbeiter_innen tagtäglich dem Risiko der Ansteckung ausgesetzt werden, während der Protest ausgesperrt werden soll. Während Adidas, Deichmann & Co einfach komplett ihre Mietzahlungen aussetzen und wir hier unten höchstens Mietschulden machen dürfen. Während auch reiche Villenbesitzer_innen aus anderen Ländern eingeflogen werden und den Geflüchteten in Moria/Griechenland buchstäblich der Wasserhahn zugedreht wird.

Der Widerstand in Berlin geht weiter. Achtet auf "Ankündigungen"!

Stay safe – stay healthy – stay rebel!