06.06.2016 (Mo) 20:00 Uhr Stadtteilladen Zielona Góra

Film: Lucio – Anarchist, Bankräuber, Fälscher aber vor allem … Maurer

Mit Volxküche (vegan), Solitresen, free Kicker & Politmucke. Plakat

Plakat, print, A3, jpg

Plakat, color, 849×1,200px, jpg

Dokumentarfilm, Baskenland 2007, R.: Jose Mari Goenaga/Aitor Arregi, 93 Min., span./franz. Original mit deutschen Untertiteln

Sozialrebell, Geldfälscher, Bandit, moderner Robin Hood - die Liste der Titel, mit denen Lucio Urtubia beehrt wurde, ist lang. Sein Leben, das wie ein Abenteuerroman klingt, ist ein Spiegel der revolutionären Bewegungen Europas in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Lucio Urtubia wird 1931 in einem kleinen Dorf in Navarra geboren und wächst unter ärmlichen Verhältnissen auf. Als er zum Militär eingezogen wird, desertiert er wenig später nach Frankreich, wo er fortan als Maurer arbeitet. Er bekommt Kontakt zu anarchistischen Gruppen und lernt seinen politischen Ziehvater kennen: den legendären Sabaté, der von Frankreich aus den bewaffneten Widerstand gegen die Franco-Diktatur organisiert. Fälschen von Dokumenten, Verstecken von Untergrundkämpfern und illegale Geldbeschaffungsaktionen spielen fortan in seinem Leben eine erhebliche Rolle.