09.10.2021 (Sa) 18:00 Uhr Liebig34, Dorfplatz, Fhain-Nordkiez

Demonstration: Liebig34 & Köpiplatz – united in anger!

☉ 09.10.2021 (Sa) 18:00  ⚲ Liebig34, Dorfplatz, Fhain-Nordkiez

Poster

Demo von der Liebig34 zum Köpiplatz

kopibleibt.noblogs.org

Jahrestag der Räumung – Anniversary Of The Eviction

Ein Jahr ohne Liebig34 - alle raus auf die Strasse! Solidarität mit der #Liebig34 und dem bedrohten #Köpiplatz. One struggle - one fight!


Am 09.10.21 jährt sich die Räumung der Liebig34 zum ersten Mal. Am 15.10.21 soll der Köpiwagenplatz geräumt werden.

Räumungen fangen nicht mit der Person an, die als erstes rausgetragen wird. Sie fangen nicht mit dem Eindringen der Cops in unsere Räume, oder mit dem Absperren der Roten Zone an. Sie beginnen bereits mit der Androhung. Und wir werden diese Androhung nicht unbeantwortet stehen lassen.

Es ist nichts Neues, dass die Berliner Stadtpolitik ein richtiges Arschloch ist. Dass nun kurz vor den Wahlen der Termin einer Räumung für den Køpiwagenplatz kommt, ist da nicht sonderlich überraschend. Macht uns aber scheiße wütend.Vor einem Jahr, genau zwischen zwei Lockdowns, wurde die Liebig 34 geräumt. Ansteckungsgefahr auf Protestveranstaltungen und die Wohungslosigkeit von etwa 40 Menschen in einer Pandemie wurden ohne Zögern in Kauf genommen. Jetzt ein Jahr später versucht es der Berliner Senat erneut. Will Menschen wieder ihr Zuhause nehmen. In einer immer noch andauernden Pandemie. Pünktlich zum Herbst. Ohne Gewissen, ohne einen Blick auf die Konsequenzen für die Menschen.

Aber auch wenn sie versuchen uns einen Raum nach dem anderem zu nehmen. Wir stehen zusammen. Laut, dreckig und geschlossen.Ob schon geräumt oder von Räumung bedroht. Wir sind noch da. Wir sind laut. Wir sind wütend. Wir lassen uns nicht entmutigen, von den kapitalistischen Interessen der Stadtpolitik und unser Zorn wird durch die angedrohte Räumung des Köpiwagenplatzes nur noch stärker. Jede Räumung ist eine Zuviel! Jede Räumung gehört verhindert! Kein Angriff auf unsere Räume, kein Angriff auf unsere Freund*innen bleibt unbeantwortet.Darum rufen wir zur gemeinsamen Demo auf.Tragt eure Wut auf die Straße.

Liebig lebt! Köpiwagenplatz bleibt!