24.06.2022 (Fr) 18:00 Uhr Kottbusser Tor

ⓘ Berlin: Mobilisierungsaktion zum Internationalen Aktionstag 24. Juni in Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Ginannis Michailidis in Griechenland

☉ 24.06.2022 (Fr) 18:00  ⚲ Kottbusser Tor

Source: https://de.indymedia.org/node/200876

Image

Am Samstag 18.06.2022 gab es in Kreuzberg kurze Mobilisierungsaktionen mit Transpi und Flyer-Verteilung, um zur Kundgebung am 24.06.2022 am Kottbusser Tor 18 Uhr aufzurufen, und um auf den Hungerstreik von Ginannis Michailidis in Griechenland aufmerksam zu machen. Hierzu wurden die umliegenden Kieze rund um das Kottbusser Tor aufgesucht, wo verschiedene Kiezaktivitäten stattfanden.


Die Solidaritätsversammlungen mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Giannis Michailidis in Griechenland rufen zu einem Internationalen Aktions- und Solidaritätstag am 24. Juni auf.
[Internationaler Aktionstag und Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden Giannis Michailidis: https://www.athens.indymedia.org/post/1619381/]

Seit dem 23. Mai ist der im Maladrinos Gefängnis in Präventivhaft befindliche Anarchist Giannis Michailidis im Hungerstreik um seine sofortige Freilassung zu fordern. Er hat 3/5 seiner 20 jährigen Haftstrafe und 2/5 seiner Strafe für Gefängsnisflucht abgesessen. Wie vorgesehen hat ihn die Gefängnisbehörde am 29. Dezember 2021 aufgefordert seinen Antrag auf bedingte Entlassung zu unterzeichnen. Giannis Michailidis fordert jetzt durch den Hungerstreik sein Recht, aus dem Gefängnis entlassen zu werden.
[Giannis Michaelidis - Ankündigung zum Beginn eines Hungerstreiks für meine Freilassung: https://kontrapolis.info/7218/]

Giannis Michailidis war unter anderem an Demos gegen den Irak-Krieg, antikapitalistischen Demos der Antiglobalisierungsbewegung 2004 –2006, bei den Student:innen-Kämpfen gegen die Privatisierung der Unis 2006 –2007, Aktionen gegen die Ausplünderung der Natur 2007 beteiligt. Außerdem war er wesentlich beim Dezemberaufstand 2008 am Start, nachdem am 6. Dezember der 16-jährige Anarchist Alexandros Grigoropoulos im Exarchia-Gebiet kaltblütig von Polizei ermordet wurde und kämpfte 2012 während der sog. "Krise" in Griechenland gegen das kapitalistische Memorandum und Spardiktat der Troika EZB, EU und IWF, bei dem Deutschland federführend beteiligt war.

Aufruf von Berlin: „Als Individuen schließen wir uns dem internationalen Aktionsaufruf in Solidarität mit dem anarchistischen Hungerstreikenden G. Michailidis an. Wir erachten es als notwendig, auch von fernen Gebieten aus Revolutionär:innen zu unterstützen, die staatlicher Repression eine aktive Haltung entgegnen. Hier in Berlin hoffen wir auf einen Ausdruck der Notwendigkeit, nicht nur den Kampf auf griechischem Territorium zu unterstützen sondern auch die tiefen Verbindungen zu stärken, die alle Kämpfer:innen auf der ganzen Welt für einander fühlen sollten und die zu einer revolutionären Praxis gehören. Wir rufen Jede:n dazu auf, sich den Kampf von G. Michailidis zu Eigen zu machen und seine Worte zu verbreiten und eigene Wörter und Aktionen als Ausdruck der Solidarität zu finden. Wir rufen auch zu einer Kundgebung am Freitag, den 24.6.22, am Kottbusser Tor in Kreuzberg auf, um öffentlich Solidarität zu zeigen und über den Comrade zu informieren, der gerade vor der kritischen Phase des Hungerstreiks steht, welchen er beharrlich führen wird.“
[Solidarität mit dem Anarchisten Giannis Michailidis, im Hungerstreik seit 23.5. - Aufruf zur Demonstration am 24.6. um 18 Uhr am Kottbusser Tor: https://de.indymedia.org/node/199302/]

Bild 1: Kottbusser Tor, gegenüber Mietenprotest-Gecekondu (Feier zum Jahrestag)
Image

Bild 2: Heinrichplatz, Bühne vom Franken gemeinsam mit Genoss:innen der in Neukölln geräumten Kneipe Syndikat
Image

Bild 3: Mariannenplatz
Image

Bild 4 und 5: Carlo Giuliani Mural beim Autonomen und Sozialen Zentrum New Yorck am Mariannenplatz
Image
Image

Bild 6 und 7: Lauratibor-Demo in der Reichenberger Straße gegen Gentrifizierung
Image
Image

Bild 8: Flyer, Berliner Aufruf
Image